Klg Walderlebnistag 2016 3x4Auch in diesem Jahr fand in Zusammenarbeit mit dem Nationalpark Harz und den Lehrkräften einiger Harzer Gymnasien der Walderlebnistag für den Jahrgang sechs statt.
Wir freuten uns auf fünf Stationen rund um die großen Wiesen am Molkenhaus (Wasser, Zahlen in der Natur, Riechen - Fühlen - Schmecken, Waldwiese, Tiere und Tierspuren), die uns neben neuen Erkenntnissen aus fachpraktischen Aufgaben auch viel Spaß verhießen. Und so wanderten wir wohlgelaunt los. Schon zuvor hatten wir uns in zwei Gruppen aufgeteilt und Gruppensprecher benannt. Es galt, neben Fachwissen auch unsere Teamfähigkeit und waldgerechtes Verhalten unter Beweis zu stellen.

 

TectoYou Besuch bei Siemens auf der Hannover Messe

am Montag, den 26.04.2016

Der Unterricht einer Gruppe interessierter Schüler aus den 11. Klassen des Werner-von-Siemens-Gymnasiums wurde am 26. April 2016 kurzerhand für einen Tag auf die HANNOVER MESSE verlegt. Die Schüler nahmen, gesponsert von unserem Kooperationspartner SIEMENS AG an der Nachwuchsinitiative Tec2You teil. Junge Menschen für technische Berufe zu begeistern und ihnen die Faszination der Zukunftstechnologien näher zu bringen ist das Ziel von Tec2You, einer bundesweiten Initiative der HANNOVER MESSE und „Deutschland–Land der Ideen" in Zusammenarbeit mit Verbänden und Unternehmen. Schirmherrin ist die Bundesministerin für Bildung und Forschung, Prof. Dr. Johanna Wanka.

Tec2You 2016 1

Schüler aus den 11. Klassen mit begleitenden Lehrern, Herrn Schott und Herrn Mettler (Foto: Tec2You-Hotline)

 

"Special Girls'Day" 18.April 2016

Die Nachfrage beim von der Firma Siemens bundesweit angebotenen Girls'Day war in diesem Jahr so hoch, dass im Nu alle Plätze vergeben waren. Ein Glück, dass für das Werner-von-Siemens-Gymnasium seit Jahren eine Kooperation mit der Siemens AG besteht. Im Rahmen dieser Kooperation bot Herr Behrens von der Siemens AG Braunschweig freundlicherweise als Ersatzlösung einen "Special Girls'Day" für 10 Schülerinnen aus der Jahrgangsstufe 9 an.   

K800 2016 04 18 Girlsday7 

von links: Mathilde Raina, Fabienne Dörge, Katharina Otto, Henriette Otto, Indira Oberdiek, Marie Glötzer, Finnja Baumann, Katharina Bruckmann, Lea Sefrin

 

IdeenwettbewerbIn den letzten zwei Wochen durften wir, Jan Engelhardt und Tim Klinke, an der privaten Hochschule in Göttingen an unserer Idee arbeiten. Die PFH lud nämlich alle Schüler mit einer Idee zu einem dreitägigen Workshop ein, um deren Projekte zu unterstützen. Insgesamt versuchten dort elf Gruppen ihre Ideen zu verwirklichen. Abschließend wurden die drei besten Ideen mit Sachpreisen ausgezeichnet und erhielten das Versprechen, auch in Zukunft weitere fachliche Unterstützung zu bekommen. Erfreulicherweise konnten wir voll und ganz mit unserem Projekt und dessen Umsetzung überzeugen, sodass der 1. Platz an uns ging.

WachstafelNach Abschluss der Unterrichtsreihe „Ägypten" im Fach Geschichte machte sich die 5a in Begleitung von Frau Haberland und Frau Samel auf den Weg nach Hildesheim, um im dortigen Roemer- und Pelizäus-Museum die weltbekannte Ägypten-Ausstellung zu besuchen. Es zeigte sich, dass das Thema für die Schülerinnen und Schüler auch nach Abschluss der Reihe spannend ist; einige der über 4000 Jahre alten Exponate werden sicherlich noch länger in Erinnerung bleiben.
GrillenIm Rahmen eines museumspädagogischen Angebots fertigten die Schülerinnen und Schüler kleine Wachstäfelchen, in die sie ihre Namen in Hieroglyphen ritzen konnten. Die Täfelchen boten auch Kurzweil während des Wartens auf den verspäteten Zug, der aber schließlich doch noch alle wohlbehalten zu einem gemeinsamen Grillen mit den Eltern und Geschwistern auf dem Schulgelände brachte.

RhetorikwettbewerbAm 1. Juli 2015 stellten sich David Rau und Leon Hausdörfer im Landesfinale des von den Sparkassen Südostniedersachsens und der Landesschulbehörde ausgelobten Rhetorik-Wettbewerbs einer starken Konkurrenz. 16 Finalisten hielten zum Teil witzige, häufig packende und auch anspruchsvolle Reden zu einem der zur Auswahl gestellten Themen: „Manege (tier)frei", „Hauptsache billig – ist es vertretbar, bei Billig-Textildiscountern einzukaufen"? und „Kämpfe für eure Klassenfahrt!".

Liebe Slammerinnen und Slammer,

leider müssen wir unseren ersten (für den 2. Juli geplanten) Slam "Werners Wortgefecht" in das kommende Schuljahr verschieben, da die Teilnehmerzahl recht überschaubar geblieben ist. Da es sich um einen Wettstreit handelt, sollten die Voraussetzungen dafür auch gegeben sein. Weitere Informationen kommen dann zu Beginn des neuen Schuljahres‎.

 

Europaschule in NiedersachsenMit einem insgesamt 92 Seiten umfassenden Antrag hatten wir Anfang 2015 unsere Aktivitäten zum Thema „Europa" vorgestellt und der Landesschulbehörde zugesandt. Nun ist die offizielle Nachricht angekommen: Das „Werner" erfüllt mit seinen Angeboten und Aktivitäten die geforderten Kriterien, so dass wir ab Schuljahresbeginn 2015 den Titel „Europaschule in Niedersachsen" tragen dürfen. Die zugehörige Urkunde wird uns durch unseren schulfachlichen Dezernenten überreicht werden.


Aber was zeichnet eine Europaschule aus?

Hier findet sich die Übersicht aller angebotene Projekte: wvsharzburg.de/Projekte.pdf.

Zur Erinnerung: Die Projektwahlen, die zu Beginn des Schuljahres durchgeführt wurden, sind weiterhin gültig. Die Klassenlehrer haben eine Liste erhalten, in der man nachlesen kann, an welchem Projekt man teilnimmt.
Einige Schüler müssen Nachwählen, da einige Projekte nicht mehr angeboten werden können. Betroffen von der Nachwahl sind Schüler, die in jetzt gestrichenen Projekten waren und Schüler, die bisher noch kein Projekt gewählt hatten. Bei diesen Schülern steht in der Klassenliste nichts. Alle anderen Schüler müssen nichts tun.

Umwahlen aus bereits zugewiesenen Projekten sind möglich, aber vorrangig werden die Schüler zugeordnet, die bisher noch kein Projekt haben. Wenn dann im gewünschten Projekt noch Platz ist, kann der Wechsel erfolgen. Eine Garantie gibt es jedoch nicht.