Balken-oben3
Balken-links
Striche
Leitsätze des Werner-von-Siemens-Gymnasiums

Persönlichkeitsbildung

Wir legen Wert auf ein breites Angebot zur Persönlichkeitsentwicklung durch vielseitige Erfahrungsspielräume.
 

Erziehung

Wir erziehen zusammen mit den Eltern und Schülern zu wertschätzendem Umgang miteinander sowie zu aufgeschlossenem und selbstverantwortlichem Handeln.
 

Unterricht

Wir gestalten einen motivierenden, kompetenz- und leistungsorientierten Unterricht für die Vorbereitung auf Studium und Beruf.
 

Schulleben

Wir pflegen ein vielfältiges, soziales und identifikationsstiftendes Schulleben für die Bildung der Persönlichkeit in der Gemeinschaft.

Interne Zusammenarbeit

Wir arbeiten im Kollegium zielorientiert, engagiert und partnerschaftlich zusammen.
 

Externe Zusammenarbeit

Wir bereichern unser Schulleben durch enge Kooperationen mit unterschiedlichen regionalen und überregionalen Partnern.
 

Öffentlichkeitsarbeit

Wir präsentieren uns selbstbewusst als engagierte und weltoffene Schule.

 

 

 

Leitsätze - Persönlichkeitsbildung - Erziehung - Unterricht - Schulleben
Interne Zusammenarbeit - Externe Zusammenarbeit - Öffentlichkeitsarbeit 

Zur Startseite des Schulprogramms

 

Schulprogramm als PDF-Datei [486 KB] herunterladen

Balken-oben3
Balken-links
Striche
Persönlichkeitsbildung
Wir legen Wert auf ein breites Angebot zur Persönlichkeitsentwicklung
durch vielseitige Erfahrungsspielräume.

Wir erziehen zu fachkompetenten und selbstverantwortlichen Persönlichkeiten.

Alle Fachgruppen haben die Persönlichkeits­bildung als Zielsetzung zentral in ihren Fachcurricula verankert.

Wir leiten konsequent dazu an, dass alle Schülerinnen und Schüler in der Lage sind, ihr soziales Verhalten zu reflektieren.

Alle Schülerinnen und Schüler von Klasse 5-9 nehmen an einem im Unterricht strukturell verankerten Lions Quest Programm teil.

Alle Lehrerinnen und Lehrer sind konzeptionell in die Lions Quest Ausbildung eingebunden.

Wir sehen die unterschiedlichen Begabungen unserer Schülerinnen und Schüler und stärken sie.

Jede Schülerin und jeder Schüler erhält Gelegenheit, an fachspezifischen Wett­bewerben/ Zertifikaten (telc) / Projekten/ Fahrten entsprechend der schulischen Jahres­planung teilzunehmen.

Schülerinnen und Schüler mit sonder­pädagogischem Förderbedarf werden nach Möglichkeit in den Unterricht integriert.

Wir fördern und fordern ein gymnasiales Arbeits­verhalten und eine gymnasiale Leistungs­bereitschaft.

Allen Schülerinnen und Schülern werden Freiräume im Unterricht und im Ganztagsangebot eröffnet, in denen sie ihre Begabungen entdecken und weiterentwickeln.

Jede Schülerin und jeder Schüler erhält Gelegenheit, an För­der­maßnahmen teilzunehmen/ diese zu leiten (z.B. Schüler helfen Schülern).

Alle Lehrkräfte fordern gymnasiales Arbeits­verhalten und gymnasiale Leistungs­bereitschaft ein mit dem Ziel der Studierfähigkeit.

Wir erwarten von allen am Schulleben Beteiligten die Bereitschaft, aktiv an der Weiterentwicklung unserer Schule mitzuwirken.

Alle Lehrer-, Eltern-, Schülerinitiativen sind feste Bestandteile des Schullebens zur Erweiterung der Erfahrungsspielräume.

Leitsätze - Persönlichkeitsbildung - Erziehung - Unterricht - Schulleben
Interne Zusammenarbeit - Externe Zusammenarbeit - Öffentlichkeitsarbeit 

Zur Startseite des Schulprogramms

 

Schulprogramm als PDF-Datei [486 KB] herunterladen

Balken-oben3
Balken-links
Striche
Erziehung
Wir erziehen zusammen mit den Eltern und Schülern zu wertschätzendem Umgang
miteinander sowie zu aufgeschlossenem und selbstverantwortlichem Handeln.

Wir sorgen für einen respektvollen und acht­samen Umgang miteinander und mit unserer Umgebung.

Alle kennen die gemeinsam festgelegten Regeln zum Umgang miteinander.

Wir erwarten von den Schülerinnen und Schülern sowie von den Eltern Verantwortungs­übernahme.

Jede Schülerin und jeder Schüler sowie jedes Elternteil erhält die Möglichkeit und Anleitung, sich in schulischen Gremienund darüber hinaus für die jeweiligen Interessen und Rechte zu engagieren.

Jeder Schülerin und jedem Schüler wird Raum und Anleitung gegeben im Schul- und Klassenbereich Verantwortung zu über­nehmen.

Wir schaffen Situationen, die Neugier, Offenheit und Toleranz fördern.

Alle Schülerinnen und Schüler nehmen an Klassen- und Kursfahrten gemäß unserem Fahrtenkonzept teil.

Wir leiten gemeinsam mit den Eltern unsere Schülerinnen und Schüler zur Konfliktfähigkeit an.

Alle am Erziehungsprozess Beteiligten gehen konstruktiv kritisch miteinander um und entwickeln gemäß Lions Quest in Problemsituationen gemeinsam Lösungs­möglichkeiten.

Wir fördern und fordern ein werteorientiertes, selbstständiges und verantwortliches Handeln.

Alle Fachgruppen haben das werteorientierte, selbstständige und verantwortliche Handeln zentral in ihren Fachcurricula verankert.
Jede Schülerin und jeder Schüler bekommt die Gelegenheit zur Planung von eigenständigen Projekten und zur Übernahme von Verantwortung im Unterricht und in Projekten.

Wir pflegen und fordern einen wertschätzenden Austausch.

Alle sind mit den Grundsätzen der positiven Feedback-Kultur vertraut, die regelmäßig reflektiert werden.

Wir würdigen besondere Aktivitäten und besonderes Engagement an unserer Schule.

Allen Mitgliedern der Schulgemeinschaft wird für ihre besondere Leistung und ihr besonderes Engagement eine Würdigung geboten.

Wir fördern für ein gesundes Leben das Gesundheits- und Umweltbewusstsein unserer
Schülerinnen und Schüler.

Alle Schülerinnen und Schüler nehmen an Projekten zur Gesundheitserziehung teil und setzen sich bewusst mit Entscheidungen zur eigenen Gesundheit auseinander.

Jede Schülerin und jeder Schüler nimmt in verschiedenen Jahrgangsstufen an Maß­nahmen zur Suchtprävention teil.

Alle Schülerinnen und Schüler erhalten Anleitungen zum achtsamen Umgang mit Ressourcen.

Wir beraten unsere Schülerinnen und Schüler bei sozialen und persönlichen Schwierigkeiten.

Alle Schülerinnen und Schüler werden, ebenso wie ihre Eltern, bei Bedarf in Erziehungsfragen von unserem Beratungslehrer und einem außerschulischen Netzwerk unterstützt.

Leitsätze - Persönlichkeitsbildung - Erziehung - Unterricht - Schulleben
Interne Zusammenarbeit - Externe Zusammenarbeit - Öffentlichkeitsarbeit 

Zur Startseite des Schulprogramms

 

Schulprogramm als PDF-Datei [486 KB] herunterladen

Balken-oben3
Balken-links
Striche
Unterricht
Wir gestalten einen motivierenden, kompetenz- und leistungsorientierten
Unterricht für die Vorbereitung auf Studium und Beruf.

Wir bieten einen leistungsorientierten Unterricht zur Vorbereitung auf Studium und Beruf.

Alle Lehrerinnen und Lehrer arbeiten nach dem auf den Landesanforderungen aufbauenden, fach­spezifischen Schulcurriculum.

Wir bieten den Schülerinnen und Schülern eine zukunftsorientierte Vorbereitung auf die Anforderungen des Berufslebens.

Jede Schülerin und jeder Schüler absolviert zur Vorbereitung auf das Berufsleben ein Berufspraktikum, nimmt an der Berufsvorbereitung und einem Bewerbungstraining teil und wird dabei von den Lehrerinnen und Lehrern begleitet.

Wir bieten einen kompetenzfördernden, aufeinander aufbauenden und abgestimmten Unterricht.

Alle Lehrerinnen und Lehrer arbeiten auf der Grundlage von Jahrgangsplänen (Inhalte, Leistungsanforderungen) aufbauend auf die schulinternen Curricula.

Alle Schülerinnen und Schüler lernen einmal im Schuljahr in einem fächerübergreifenden Projekt.

Jede Schülerin und jeder Schüler kennt die zentralen Unterrichtsvorhaben im aktuellen Schuljahr.

Wir bieten einen aktivierenden, strukturierten und differenzierten Unterricht.

Alle Schülerinnen und Schüler erleben Unterricht in der Ausgestaltung und im Wechsel unterschiedlicher Lehr-Lern-Arrangements ent­sprechend unseres Methodenkonzepts.

Wir bieten einen die Lernzeit effektiv nutzenden Unterricht.

Alle am Unterricht Beteiligten sorgen für Pünktlichkeit und eine effiziente Nutzung der Unterrichtszeit und der Vertretungsstunden.

Alle Schülerinnen und Schüler kennen die Leistungsanforderungen und alle Lehrerinnen und Lehrer besprechen regelmäßig Beobachtungen zum Lern- und Leistungs­verhalten.

Wir bieten einen Unterricht mit klaren, transparenten Leistungsanforderungen.

Wir bieten eine die Lern- und Leistungsmotivation fördernde Lernumgebung.

Allen Schülerinnen und Schülern wird durch eine gute funktionale Einrichtung und geeignetes Lernwerkzeug die Möglichkeit zum selbst­ständigen Arbeiten gegeben.

Alle Beteiligten pflegen ein wertschätzendes und respektvolles Miteinander.

Alle kennen die vereinbarten Rituale und Regeln.

Wir bieten einen mediengestützten Unterricht.

Alle Schülerinnen und Schüler lernen Medien funktional einzusetzen und anzuwenden. (Methodenkonzept, Moodle)

Jede Fachkonferenz überprüft jährlich mindestens einmal anhand der fachspezifischen wie fächerübergreifenden Konzepte die Umsetzung und Qualität des Fachunterrichts.

Wir bieten ein kontinuierlich verbessertes Konzept zur Unterrichtsqualität und deren Umsetzung.

Leitsätze - Persönlichkeitsbildung - Erziehung - Unterricht - Schulleben
Interne Zusammenarbeit - Externe Zusammenarbeit - Öffentlichkeitsarbeit 

Zur Startseite des Schulprogramms

 

Schulprogramm als PDF-Datei [486 KB] herunterladen

Balken-oben3
Balken-links
Striche
Schulleben
Wir legen Wert auf ein breites Angebot zur Persönlichkeitsentwicklung
durch vielseitige Erfahrungsspielräume.

Wir bereichern das Schulleben durch vielfältige Veranstaltungen und gemeinsame Feste mit Schülerinnen und Schülern, Eltern und Lehrern sowie Ehemaligen und pflegen damit Traditionen.

Alle Mitglieder der Schulgemeinschaft sowie Ehemalige sind mehrmals im Schuljahr eingeladen zu den verschiedensten Aktivitäten.

Wir kommunizieren mit Schülerinnen und Schülern sowie Eltern intensiv, um unsere Arbeit transparent zu machen und die Zusammenarbeit kontinuierlich zu verbessern.

Alle zentralen schulischen Aspekte und Neuerungen werden mit den Schüler- und Elternvertretern besprochen und über ein Multiplikationssystem (Klassen- / Elternbriefe, Webseite) weiter kommuniziert.

Wir haben ein ansprechend gestaltetes Lernumfeld, das das offene Miteinander fördert.

Alle Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer sowie Eltern beteiligen sich an der Schulgestaltung und setzen sich für die Einhaltung der Regeln ein.

Wir fördern den Zusammenhalt der Klassen­gemeinschaft.

Alle werden an der Gestaltung von Klassenfahrten / Exkursionen sowie Weihnachts- und Klassenfeiern beteiligt.

Wir fördern den Zusammenhalt in der Schulgemeinschaft.

Alle Klassen sind an der Planung und Organisation von gemeinsamen Projekten beteiligt.

Alle Schülerinnen und Schüler haben die Möglichkeit, an klassen- und jahrgangs­übergreifenden Arbeits­gemeinschaften teil­zu­nehmen.

Wir führen mehrtägige Fahrten auch ins Ausland durch.

Jeder Schülerin und jedem Schüler werden Klassenfahrten und Studienfahrten angeboten.

Bei Austauschfahrten erfahren die Teil­nehmerinnen und Teilnehmer Aspekte aus einem anderen Kulturkreis.

Wir sehen Gastschülerinnen und Gastschüler als Bereicherung unseres Schullebens.

Alle Gastschülerinnen und Gastschüler nehmen am regulären Unterricht und am Schulleben teil und bringen sich ein.

Wir nutzen außerschulische Lernorte und Angebote.

Alle Schülerinnen und Schüler nehmen an Wettbewerben und Exkursionen teil, zum Beispiel in den Nationalpark Harz, zu Museums- und Theaterbesuchen, und nutzen berufs- sowie studienorientierende Angebote.

Wir pflegen ein weit gefächertes Sportangebot.

Allen Schülerinnen und Schülern wird eine Beteiligung am vielfältigen Sportangebot ermöglicht (Tag der Braunschweiger Ski-Jugend, Sport-AGs, Jugend trainiert für Olympia, Söding-Pokal).

Leitsätze - Persönlichkeitsbildung - Erziehung - Unterricht - Schulleben
Interne Zusammenarbeit - Externe Zusammenarbeit - Öffentlichkeitsarbeit 

Zur Startseite des Schulprogramms

 

Schulprogramm als PDF-Datei [486 KB] herunterladen

Balken-oben3
Balken-links
Striche
Interne Zusammenarbeit
Wir arbeiten im Kollegium zielorientiert, engagiert
und partnerschaftlich zusammen.

Wir unterstützen uns gegenseitig in unserer schulischen Arbeit.

Alle Kolleginnen und Kollegen treffen sich regelmäßig zum fachlichen und pädagogischen Austausch.

Alle Kolleginnen und Kollegen unterstützen sich gegenseitig in schwierigen Situationen zur Findung von Lösungsmöglichkeiten.

Alle Kolleginnen und Kollegen arbeiten mit den schulischen Mitarbeitern eng und vertrauensvoll zusammen.

Wir arbeiten auf unterschiedlichen Ebenen in Teams.

Alle Klassen werden von Klassenlehrerteams betreut.

Wir treffen gemeinsam verbindliche Absprachen.

Alle Kolleginnen und Kollegen kennen das Schulprogramm und arbeiten auf dessen Basis.

Alle Kolleginnen und Kollegen arbeiten in den Konferenzen konstruktiv zusammen und setzen deren Beschlüsse um.

Wir haben eine Schulleitung und ein Leitungsteam, die nach einem professionellen und transparenten Schulleitungskonzept arbeiten.

Alle kollegiumsrelevanten Entscheidungen werden von der Schulleitung transparent gemacht.

Alle im Leitungsteam arbeiten nach gemeinsam entwickelten Grundsätzen zu wertschätzendem und vertrauensvollem Umgang mit dem Kollegium.

Wir achten auf entlastende Organisations­strukturen zur Optimierung von Arbeits­prozessen.

Alle Kolleginnen und Kollegen sind im Sinne einer gerechten Verteilung der Belastung bereit, eine außerunterrichtliche Funktion bzw. Aufgabe wahr-zunehmen oder sich einmal im Jahr in ein Projekt einzubringen.

Wir unterstützen Referendarinnen und Referendare sowie junge Kolleginnen und Kollegen in der Entwicklung ihrer Lehrerpersönlichkeit.

Alle Ausbildungslehrer reflektieren regelmäßig mit den Referendarinnen und Referendaren den Stand und die Weiterentwicklung der Ausbildung.

Alle an der Ausbildung Beteiligten stehen in regelmäßigem Kontakt mit dem Studien­seminar.

Alle neuen Kolleginnen und Kollegen werden durch ihre Fachschaften unterstützt und in das Kollegium eingebunden.

Wir schaffen das Umfeld für ein kreatives und konstruktives Arbeitsklima.

Alle Kolleginnen und Kollegen profitieren von guten Arbeitsbedingungen in Unterrichts- und Arbeitsräumen.

Alle Kolleginnen und Kollegen nutzen die Ruhezonen zur geistigen und körperlichen Regeneration (Chillout Areas).

Wir bilden uns regelmäßig fort, um den Prozess der Schulentwicklung kontinuierlich weiter­zuführen.

Alle Kolleginnen und Kollegen nehmen jährlich an einer schulinternen und/oder -externen Lehrerfortbildung teil und informieren als Multiplikatoren in den entsprechenden Gremien.

Leitsätze - Persönlichkeitsbildung - Erziehung - Unterricht - Schulleben
Interne Zusammenarbeit - Externe Zusammenarbeit - Öffentlichkeitsarbeit 

Zur Startseite des Schulprogramms

 

Schulprogramm als PDF-Datei [486 KB] herunterladen

Balken-oben3
Balken-links
Striche
Externe Zusammenarbeit
Wir bereichern unser Schulleben durch enge Kooperationen mit
unterschiedlichen regionalen und überregionalen Partnern.

Wir arbeiten auf vielfältige Art und Weise mit regionalen und überregionalen Partnern, gemeinnützigen Einrichtungen und en­gagierten Einzelpersonen zusammen.

Alle verantwortlichen Lehrkräfte halten intensiven Kontakt

- zur Siemens AG

- zum Mönchehaus Goslar

- zu telc

- zu umliegenden Theatern

- zu den Harzburger Musiktagen

- zum Nationalpark Harz/ Landesforsten

- zur Landessparkasse Braunschweig und weiteren Einrichtungen.

Wir arbeiten eng und konstruktiv mit dem Schulträger -Landkreis Goslar- zusammen.

Jedes Jahr werden mindestens zwei Objektbegehungen durchgeführt und ein Maßnahmenkatalog aufgestellt und überprüft.

Wir pflegen die regelmäßige und ver­trauens­volle Zusammenarbeit mit dem Förderverein und würdigen die Unterstützung.

Förderungen und Unterstützungen durch den Verein der Ehemaligen und Freunde des WvS werden veröffentlicht.

Wir arbeiten mit externen Erziehungspartnern und Institutionen eng zusammen.

Wir nutzen Angebote der verschiedenen Erziehungspartner und unterstützen diese bei ihrer Arbeit.

Wir arbeiten partnerschaftlich mit den Kooperations­schulen zusammen.

Alle Fachobleute nutzen die Möglichkeit an den jeweiligen Fachkonferenzen/ Abiturprüfungen der Kooperationsschulen teilzunehmen.

Wir tauschen uns regelmäßig mit den Schulen, aus denen unsere Schülerinnen und Schüler kommen, aus.

Alle zukünftigen Hauptfachlehrerinnen und Hauptfachlehrer der 5. Klassen besuchen nach Möglichkeit die Schülerinnen und Schüler in den abgebenden Grundschulen.

Alle Grundschul-Klassenlehrerinnen und Klassen­lehrer/ ggf. Elternvertreter werden im Laufe des 5. Schuljahres zu Hospitation und Informationsaustausch eingeladen.

Wir fördern den Kontakt zu Partnerschulen im Ausland.

Wir ermöglichen einen bewussten Übergang in das Berufsleben.

Jede Schülerin und jeder Schüler des 10. Jahrgangs nimmt im Februar an einem dreiwöchigen Betriebspraktikum teil.

Für alle Schülerinnen und Schüler der gymnasialen Oberstufe werden berufs­orien­tierende Informationen und Ver­anstaltungen angeboten.

Leitsätze - Persönlichkeitsbildung - Erziehung - Unterricht - Schulleben
Interne Zusammenarbeit - Externe Zusammenarbeit - Öffentlichkeitsarbeit 

Zur Startseite des Schulprogramms

 

Schulprogramm als PDF-Datei [486 KB] herunterladen

Balken-oben3
Balken-links
Striche
Öffentlichkeitsarbeit
Wir präsentieren uns selbstbewusst als engagierte und weltoffene Schule.
 

Wir präsentieren in vielfältiger Weise Ziele, Inhalte und Formen unsere Arbeit.

Alle relevanten Schulereignisse, Highlights und Erfolge werden auf der Schulhomepage veröffentlicht und herausgestellt.

Alle besonderen Ereignisse des Schullebens werden in der Presse widergespiegelt.

Wir organisieren jährliche Informations­veranstaltungen über Bildungsmöglichkeiten und Aktivitäten unserer Schule.

Alle Schülerinnen und Schüler der umliegenden Grundschulen und deren Eltern werden zum Informationsabend eingeladen und zudem in den Grundschulen über den gymnasialen Bildungsgang informiert.

Alle Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Klassen werden über Angebote der gymnasialen Oberstufe informiert.

Wir zeigen unsere Schule als lebensoffenen Ort geistigen und kulturellen Austauschs mit der Region und darüber hinaus.

Die Öffentlichkeit wird zur Teilnahme an kulturellen Veranstaltungen der Schule eingeladen.

Wir legen Wert auf ein ein­heitliches und in sich stimmiges Erscheinungsbild.

Alle Veröffentlichungen verwenden ein einheitliches Logo und Layoutraster.

Wir entwickeln und fördern die Identifikation mit der Schule zur nachhaltigen Imagebildung.

Allen Eltern sowie Schülerinnen und Schülern wird Gelegenheit gegeben, sich in die Öffentlich­keitsarbeit einzubringen und an den schulischen Feiern und Festen mitzuwirken.

Die gesamte Schulgemeinschaft kann sich durch die Schülerzeitung „Profil“ über schulische Themen und mehr informieren.

Leitsätze - Persönlichkeitsbildung - Erziehung - Unterricht - Schulleben
Interne Zusammenarbeit - Externe Zusammenarbeit - Öffentlichkeitsarbeit 

Zur Startseite des Schulprogramms

 

Schulprogramm als PDF-Datei [486 KB] herunterladen