Flyer-Sek-II-TitelseiteDas Werner-von-Siemens-Gymnasium bietet in der Sekundarstufe II die Bildung individueller Schwerpunkte. Im Folgenden möchten wir die möglichen Schwerpunkte kurz vorstellen und erklären, welche Wahlmöglichkeiten an unserer Schule bestehen. Dabei konzentrieren wir uns insbesondere auf die Prüfungsfächer (P1-P5). Die Informationen finden sich auch  in unserem Flyer für die Sekundarstufe II. Die erweiterten Fächer- und Wahlmöglichkeiten in G9 (Abitur nach der 13. Klasse) werden zur Informationsveranstaltung in den 10. Klassen hier zur Verfügung gestellt.

Im Laufe der 10. Klasse finden zwei Informationsveranstaltungen statt: eine im Vormittagsbereich für Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen, eine im Abendbereich für deren Eltern. Bei der Abendveranstaltung sind übrigens Eltern der 11. Klassen, die den Vortrag nochmals hören möchten, herzlich eingeladen (Termine werden im Terminkalender sowie in den Elternbriefen bekannt gegeben). Die Wahl der Belegungen in der 11. Klasse wird dann in der 10. Klasse, die Wahl für die 12. und 13. Klasse in der 11. Klasse vorgenommen. Dabei muss man beachten, dass mit der Entscheidung gegen ein Fach in Klasse 11 dieses Fach in Klasse 12 und 13 nicht als Prüfungsfach in der Abiturprüfung gewählt werden kann.

 

Die Wahlmöglichkeiten in der Einführungsphase (11. Jahrgang)

Bereits im 11. Jahrgang kannst du dich in einigen Bereichen für – oder gegen – Fächer entscheiden. Wichtig dabei ist zu beachten: Nur die Fächer, die du im 11. Jahrgang belegst, dürfen im 12. und 13. Jahrgang als Prüfungsfächer von dir belegt werden!

Diese Fächer stehen im Plan: Hier kannst du wählen

Deutsch
Englisch
Geschichte
Erdkunde
Politik-Wirtschaft
Mathematik
Biologie
Chemie
Physik
Sport
SBL / Medien

 Musik oder Kunst
Religion oder Werte- und Normen
Zweite  Fremdsprache* oder Vertiefung in den
Gesellschaftswissenschaften /
Naturwissenschaften

 * Wer von der 6. bis 10. Klasse Unterricht in einer zweiten Fremdsprache durchgehend besucht hat, muss ab der 11. Klasse nicht mehr am Unterricht in der zweiten Fremdsprache teilnehmen.
Wird die zweite Fremdsprache abgewählt, muss in der 11. Klasse stattdessen zusätzlich Unterricht im Wahlpflichtbereich (Gesellschaftswissenschaften/Naturwissenschaften) besucht werden. Eine in der Einführungsphase abgewählte Fremdsprache kann in der Qualifikationsphase nicht wieder belegt werden. Prüfe die dann eingeschränkten Wahlmöglichkeiten im A- und B-Profil in der Qualifikationsphase!

Als zweite oder dritte Fremdsprache stehen zur Auswahl:
Französisch fortgeführt oder
Latein fortgeführt

Französisch neu oder
Latein neu (in Kooperation mit dem Niedersächsischen Internatsgymnasium)

 

Die Wahlmöglichkeiten in der Qualifikationsphase (12. und 13. Jahrgang)

A-Profil:
Sprachlicher Schwerpunkt

P1

Englisch

Dieser Schwerpunkt erhält seinen Namen durch die zwei Sprachen, die hier an allen Schulen in Niedersachsen gewählt werden müssen.

Im sprachlichen Profil muss eine weitere Fremdsprache belegt werden – aber nicht unbedingt als Prüfungsfach. Dies ist nicht möglich, wenn im 11. Jahrgang die zweite Fremdsprache abgewählt wurde.

P2

Deutsch

P3

Erdkunde, Geschichte, Politik-Wirtschaft
Mathematik, Biologie, Physik

P4

P5

Französisch, Latein, Kunst, Musik
Erdkunde, Geschichte, Politik-Wirtschaft, Religion, Werte und Normen
Biologie, Chemie, Physik, Mathematik

 

B-Profil:
Gesellschaftswissenschaftlicher Schwerpunkt

P1

Geschichte

Im gesellschaftswissenschaftlichen Schwerpunkt ist das erste Prüfungsfach durch landesweit geltende Auflagen festgelegt.

Im B-Profil muss für mindestens ein Schuljahr entweder eine zweite Fremdsprache oder eine zweite Naturwissenschaft belegt werden – aber nicht unbedingt als Prüfungsfach.

P2

Deutsch, Englisch
Biologie, Mathematik

P3

Erdkunde, Politik-Wirtschaft

P4

P5

Deutsch, Englisch, Französisch, Latein, Kunst, Musik
Erdkunde,  Politik-Wirtschaft, Religion, Werte und Normen
Biologie, Chemie, Physik, Mathematik

 

C-Profil:
Mathematisch-naturwissenschaftlicher Schwerpunkt

P1

P2

Biologie, Mathematik, Physik

Der mathematisch-naturwissenschaftliche Schwerpunkt ist geprägt durch die Mathematik und die Naturwissenschaften.

In diesem Profil besteht die Verpflichtung, mindestens zwei Naturwissenschaften (also Biologie, Physik oder Chemie) zu wählen – aber nicht alle unbedingt als Prüfungsfach.

P3

Deutsch, Englisch
Erdkunde, Politik-Wirtschaft, Geschichte (nicht möglich: Kombination von PH und GE als P1 - P3)
Biologie, Mathematik, Physik

P4

P5

Deutsch, Englisch, Französisch, Latein, Kunst, Musik
Erdkunde, Geschichte, Politik-Wirtschaft, Religion, Werte und Normen
Biologie, Chemie, Physik, Mathematik

 

Gut zu wissen:

Unter Beachtung der rechtlichen Vorgaben können als viertes und fünftes Prüfungsfach in allen Schwerpunkten alle von der Schule angebotenen Prüfungsfächer gewählt werden. Während das erste bis dritte Prüfungsfach auf erhöhtem Anforderungsniveau mit fünf Stunden pro Woche unterrichtet werden, werden das vierte und fünfte Prüfungsfach dreistündig unterrichtet. In P5 findet eine mündliche Abiturprüfung statt – auch als Präsentationsprüfung möglich – , in allen anderen Prüfungsfächern eine schriftliche.
Natürlich werden neben den Prüfungsfächern noch weitere Fächer belegt. Allerdings findet in diesen keine Abiturprüfung statt. Teilweise zählen die Halbjahresergebnisse aus diesen Kursen mit bei der Berechnung der Abiturnote. Dabei ist es wohl selbstverständlich, dass ein Fach nicht mehrfach, auch nicht auf unterschiedlichen Anforderungsniveaus, belegt werden kann.

Für detailliertere Fragen zu den einzelnen Abiturbestimmungen, Belegungs- und Einbringungsverpflichtungen steht Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! als Oberstufenkoordinator zur Verfügung. Zudem gibt es ein Online-Formular, mit dem sich verschiedene Möglichkeiten ausprobieren lassen.