Im Tischtennis weiter gut am Ball

Bezirksentscheid-kleinNach dem souverän gewonnenen Bereichsentscheid (siehe auch Extra-Bericht), ging es für die WvS-Kinder am Mittwoch, dem 15. Februar mit dem Bezirksentscheid weiter. Zu der Aufstellung aus Schladen kam der wiedergenesene Jonas Hundertmark mit ins Team.

Mit der Absage des Südvertreters blieben noch das Ratsgymnasium Wolfsburg (mit dem in bestechender Form befindlichen Niklas Beliaev) und dem Lessing-Gymnasium aus Wolfsburg. Obwohl die Aufstellung der Wolfsburger durch gute Kontakte dahin schon im Vorfeld bekannt war, war über die Aufstellung der Braunschweiger bis zum Ende nicht zu erfahren. Dementsprechend hoch war im Vorfeld die Anspannung der Kinder, wer nun an den Tischen auf sie wartet. Nach dem Betreten der Halle war Teamcoach Lucien Hoffmann ein: „Jawoll, das ist heute ganz klar machbar“ zu entlocken und die Kurstädter damit in der Favoritenrolle.

Am Dienstag, dem 17. Januar 2012 fanden am "Werner" Bezirksvorentscheide für Jugend trainiert für Olympia statt.
Morgens, halb zehn in der neuen Halle, trat "unsere" Mannschaft - unterstützt durch Mitschülerinnen und Mitschüler im Publikum - zu ihrem Spiel an.

Nach einem nicht ganz gelungenem Start entwickelte sich nach und nach ein Handball-Krimi: Der anfängliche (nicht allzu große) Rückstand konnte schnell aufgeholt werden, so dass zur Halbzeit ein Gleichstand (5:5) erreicht war. Ein Tor nach dem anderen fiel - die Mannschaften konnten jeweils immer wieder ausgleichen, so dass es auch nach der zweiten Halbzeit unentschieden stand. Zum Ende der Nachspielzeit stand dann aber das Ergebnis fest: Mit 17:16 hat die Mannschaft des Werner-von-Siemens-Gymnasium knapp gewonnen. An dieser Stelle ein herzlicher Glückwunsch an alle Sieger dieses Tages!

TischtennisZum ersten Mal seit vielen Jahren Pause trat das WvS-Gymnasium beim Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ im Tischtennis an. Nachdem sich in der Wettkampfklasse III (Jahrgang 1997-2000) auf Kreisebene keine Schule fand, die es mit der Harzburger Mannschaft aufnehmen wollte, brauchte das Team erst beim Bereichsentscheid am 12.01.2012 in Schladen in den Wettbewerb eingreifen.

Paralympics-Star Bentele bei der Loipenjagd

JtfO 2012 Skilanglauf-Finalteam

Schulteam des Werner-von-Siemens-Gymnasiums trifft beim Skilanglauf-Bundesfinale in Schonach mehrfache Goldmedaillengewinnerin

Von Egon Knof und Julia Krause

BAD HARZBURG. Es ist einer der größten Wettbewerbe der Welt: Jedes Jahr machen 800.000 Sportler bei "Jugend trainiert für Olympia" mit. Allein beim Bundesfinale der Skilangläufer in Schonach (Schwarzwald) gingen jetzt rund 600 junge Sportler an den Start, darunter 13 Schülerinnen und Schüler des Werner-von-Siemens-Gymnasiums.

Denken fürs "Werner"

Schachteam des Siemens-Gymnasiums Zweiter bei Schulbezirksmeisterschaften

Von Egon Knof

Die Schach-AG am Werner-von-Siemens-Gymnasiums (WvS), die erst seit November letzten Jahres besteht, konnte bereits ihren ersten Erfolg feiern. Bei den Schulschach-Bezirksmeisterschaften in der Hoffmann-von-Fallersleben-Schule in Braunschweig wurde das Kurstadt-Quartett Vize-Bezirksmeister.

"Die Jungs haben sich ganz hervorragend aus der Affäre gezogen", war Martin Peters, der das Team betreute und zusammen mit Manfred Pape die Schach-AG im Werner-von-Sie-mens-Gymnasium leitet, mit dem Auftritt seiner Jungs rundum zufrieden. Andre Peters, Felix Koch, Yannik Runge und Yannik Fehrmann gingen bei den Bezirkstitelkämpfen der Fünft- und Sechstklässler in der Wettkampfgruppe 4 (Jahrgänge 1998 bis 2000) an den Start.

Achtungserfolge bei "Jugend trainiert ..."

Mit einer Mannschaft war das Werner-von-Siemens-Gymnasium in diesem Jahr beim Landesentscheid Niedersachsen und Bremen "Jugend trainiert für Olympia" vertreten.
Leider war es nur zur Aufstellung einer Jungenmannschaft gekommen. Diese ging am 1. Wettkampftag, dem 26. Januar 2010, trotz krankheitsbedingter Ausfälle hoch motiviert bei strahlendem Sonnenschein im Bundesleistungszentrum Sonnenberg in den Einzelläufen in klassischer oder freier Technik auf die Strecke der Wettkampfklasse III der Jahrgänge 1995-1998 und erreichte mit den Platzierungen im Bereich von Platz 23-43 bei 69 Startern ein geschlossenes Mannschaftsergebnis, musste sich aber mit Rang 4 in der Niedersachsen-Wertung hinter den Schulen aus Clausthal-Zellerfeld und dem Wilhelm-Gymnasium aus Braunschweig zufrieden geben.