Denken fürs "Werner"

Schachteam des Siemens-Gymnasiums Zweiter bei Schulbezirksmeisterschaften

Von Egon Knof

Die Schach-AG am Werner-von-Siemens-Gymnasiums (WvS), die erst seit November letzten Jahres besteht, konnte bereits ihren ersten Erfolg feiern. Bei den Schulschach-Bezirksmeisterschaften in der Hoffmann-von-Fallersleben-Schule in Braunschweig wurde das Kurstadt-Quartett Vize-Bezirksmeister.

"Die Jungs haben sich ganz hervorragend aus der Affäre gezogen", war Martin Peters, der das Team betreute und zusammen mit Manfred Pape die Schach-AG im Werner-von-Sie-mens-Gymnasium leitet, mit dem Auftritt seiner Jungs rundum zufrieden. Andre Peters, Felix Koch, Yannik Runge und Yannik Fehrmann gingen bei den Bezirkstitelkämpfen der Fünft- und Sechstklässler in der Wettkampfgruppe 4 (Jahrgänge 1998 bis 2000) an den Start.

Achtungserfolge bei "Jugend trainiert ..."

Mit einer Mannschaft war das Werner-von-Siemens-Gymnasium in diesem Jahr beim Landesentscheid Niedersachsen und Bremen "Jugend trainiert für Olympia" vertreten.
Leider war es nur zur Aufstellung einer Jungenmannschaft gekommen. Diese ging am 1. Wettkampftag, dem 26. Januar 2010, trotz krankheitsbedingter Ausfälle hoch motiviert bei strahlendem Sonnenschein im Bundesleistungszentrum Sonnenberg in den Einzelläufen in klassischer oder freier Technik auf die Strecke der Wettkampfklasse III der Jahrgänge 1995-1998 und erreichte mit den Platzierungen im Bereich von Platz 23-43 bei 69 Startern ein geschlossenes Mannschaftsergebnis, musste sich aber mit Rang 4 in der Niedersachsen-Wertung hinter den Schulen aus Clausthal-Zellerfeld und dem Wilhelm-Gymnasium aus Braunschweig zufrieden geben.