Herzlich Willkommen auf der Homepage
des Werner-von-Siemens-Gymnasiums in Bad Harzburg!

 

Distanzlernen in der Sekundarstufe I und im 11. und 12. Jahrgang

Die Schüler*innen der Jahrgänge 5 - 12 erhalten über IServ Aufgaben, die sie möglichst in der regulären Unterrichtszeit (8.10 - 13.30 Uhr) bearbeiten sollten, um ihren Tag vernünftig zu strukturieren. Diese Aufgaben sollen durch die Lehrkräfte zunächst jeweils bis zum Wochenenfang der Woche im Textmodul hinterlegt werden, in der sie auch durch die Schüler*innen bearbeitet werden sollen. Hier wird dann auch vermerkt, ob weitere Erläuterungen im Aufgabenmodul, per Email oder in einer Videokonferenz erfolgen. Das Textmodul erfüllt damit die Funktion eines Hausaufgabenheftes und gibt allen einen Überblick über die Aufgabenlage.  

Präsenzunterricht im Jahrgang 13

Der 13. Jahrgang erhält Präsenzunterricht, an dem der gesamte Jahrgang teilnimmt. Auch werden die ausstehenden Klausuren wie geplant stattfinden. Wir haben die Räume im Fachtrakt so gewählt, dass der Unterricht überwiegend mit dem gesamten Kurs stattfinden kann, da die Abstandsregel eingehalten werden kann. Nur in weniger Kursen muss die Gruppe auf zwei Räume aufgeteilt werden. 

Notbetreuung für den Jahrgang 5 und 6

Die Notbetreuung im Jahrgang 5 und 6 findet täglich von 8.10 Uhr bis 13.30 Uhr in der obersten Etage im Fachtrakt statt. Die Schüler*innen der beiden Jahrgänge müssen dabei räumlich voneinander getrennt betreut und beaufsichtigt werden.
Im Szenario C ist die Berechtigung auf die Notbetreuung stärker reglementiert als im Szenario B. In den Ausführungen des Kultusministeriums heißt es dazu: "Die Notbetreuung dient dazu, Kinder aufzunehmen, bei denen mindestens eine Erziehungsberechtigte oder ein Erziehungsberechtigter in betriebsnotwendiger Stellung in einem Berufszweig von allgemeinem öffentlichem Interesse tätig ist. Zulässig ist auch die Betreuung in besonderen Härtefällen wie etwa für Kinder, deren Betreuung aufgrund einer Entscheidung des Jugendamtes zur Sicherung des Kindeswohls erforderlich ist, sowie bei drohender Kündigung oder erheblichem Verdienstausfall für mindestens eine Erziehungsberechtigte oder einen Erziehungsberechtigten". 

Bitte beachten Sie dies bei der Anmeldung Ihrer Kinder zur Notbetreuung. Die Anmeldung erfolgt per Email an die Klassenlehrerinnen (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder an das Sekretariat. Sollten Sie die Notwendigkeit sehen, Ihre Kinder über diesen Kreis hinaus aus dem Distanzlernen in die Notbetreuung geben zu wollen, setzen Sie sich bitte mit der Klassenlehrerin in Verbindung, um über diesen Sonderfall zu beraten.

Kinder, die an der Notbetreuung teilnehmen, sollten dort von 8.10 Uhr bis 13.30 Uhr anwesend sein. Eine längerfristige Anmeldung (mindestens in der Woche zuvor) zur Notbetreuung ist wünschenswert, damit wir den Personaleinsatz verlässlich planen können. Die Räume, in denen die Notbetreuung stattfindet, hängen am Eingangsbereich des Glasganges aus.

Da die Cafeteria im Januar geschlossen bleibt und die Notbetreuung um 13.30 Uhr endet, steht keine Mittagsverpflegung zur Verfügung. Die Schulbusse fahren im Regelbetrieb. Verstärkerbusse entfallen jedoch im Januar.

contact 2794680 1280

In den letzten Wochen und Monaten gab es – oft wöchentlich – neue Informationen des Niedersächsischen Kultusministeriums. Sehr viele wurden direkt an unsere Schüler*innen sowie die Elternvertreter*innen per E-Mail weitergeleitet. Wer nochmals nachlesen möchte (und die Mails nicht mehr im Postfach hat), findet hier Links zu den aktuellsten Ministerbriefen. Auf der Internetseite des Kultusministeriums finden sich weitere Informationen auf einer Überblicksseite zu Corona-spezifischen Informationen, die seit dem Beginn des Schuljahres 2020/21 herausgegeben wurden.

Ministerbriefe vom 05.01.2021

Ministerbrief an Schulleitungen und Lehrkräfte

Ministerbrief an Schüler*innen der Sekundarstufe I

Ministerbrief an Schüler*innen der Sekundarstufe II

Ministerbrief an Eltern und Erziehungsberechtigte

Ministerbrief an Eltern in einfacher Sprache

 

Ministerbriefe vom 15.12.2020

Ministerbrief an Schulleitungen und Lehrkräfte

Ministerbrief an Schüler*innen der Sekundarstufe I

Ministerbrief an Schüler*innen der Sekundarstufe II

Ministerbrief an Eltern und Erziehungsberechtigte

Ministerbrief an Eltern in einfacher Sprache

 

Beratungs- und Gesprächsangebot an Kinder und Jugendliche

Rahmen-Hygieneplan Schulen 4.1 vom 26.11.2020

Leitfaden "Schule in Corona- Zeiten – Update November 2020 

Bitte melden Sie sich bei Krankheitssymptomen Ihres Kindes zunächst umgehend in der Schule, um Ihr Kind krankzumelden und das weitere gemeinsame Vorgehen abzustimmen. Die Schule wird Sie auch über die aktuell geltenden Wiederzulassungsregelungen informieren. Bitte denken Sie daran, dass es eine gemeinsame Aufgabe von Eltern und Schule ist, alle Kinder und das Personal sowie deren Familien vor einer Infektion zu schützen.

Unser Schulsekretariat ist erreichbar per Telefon (05322-96230), E-Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) sowie Fax (05322-962345).

Darf mein Kind in die Schule

Erkältungssymptome: Darf mein Kind in die Schule? - Hinweise für Eltern. Zum Ausdrucken im DIN A 4-Format
Dieses Plakat gibt es in verschiedensten Sprachen: Albanisch - Serbisch - Arabisch - Farsi - Rumänisch - Bulgarisch - RussischTürkisch - Englisch

Bleib zu HauseAufgrund der vielen Veränderungen in den letzten Tagen gibt es aktuell einige Fragen dazu, ob derzeit die Schule besucht werden kann oder ob man ihr problemlos fernbleiben darf. Deshalb hier einige Erläuterungen:

  1. In der letzten Woche gab es bereits die Mitteilung, dass Eltern ihre Kinder vom Präsenzunterricht befreien lassen können, dies gilt nach wie vor, allerdings in etwas verschärfter Form.
    Die Schule ist für diejenigen geöffnet, die ihre Kinder NICHT zu Hause lassen können. Normal ist, dass die Kinder zu Hause bleiben.
    Nur für diejenigen, die Not haben, bleiben die Schulen offen.

  2. Es findet in der Schule der gleiche Unterricht wie zu Hause statt. Ein differenziertes Angebot von Distanzlernaufgaben und Aufgaben, die in der Schule bearbeitet werden, ist nicht ausdrücklich erforderlich.
    Keiner, der nicht in der Schule ist, verpasst irgendetwas.

  3. Die verlässliche Betreuung im Ganztag findet bis Donnerstag bis jeweils 15.30 Uhr statt.

  4. Es werden ab Mittwoch keine Klausuren oder Klassenarbeiten geschrieben. Ausnahmen sind nicht möglich. Die Klausuren im Jahrgang 12 und 13, die für diesen Zeitraum noch angesetzt waren, werden in den Januar verschoben. Weitere Informationen zur Terminierung werden wir zu Beginn des Jahres bekannt geben.

  5. Ein Hinweis des Kultusministeriums an uns lautet: "Wenn es Ihnen möglich ist, appellieren Sie an die Eltern in aller Deutlichkeit, ihre Kinder ab Mittwoch Zuhause zu lassen. Wer kann, der soll sein Kind zu Hause lassen, wer nicht kann, der findet offene Schulen, in denen Unterricht, angepasst an die Situation und die Gegebenheiten vor Ort, stattfindet. Der Appell muss aber, wie auch in der gestrigen Pressekonferenz lauten: Bleiben Sie zu Hause bzw. bleibt zu Hause und lassen Sie Ihre Kinder zu Hause."

Die Pressemitteilung des Kultusministeriums findet sich hier.

Die Abmeldung, die auch in den nächsten Tagen noch erfolgen kann, sollte durch die Eltern oder volljährigen Schüler*innen per E-Mail nur an die IServ-Adresse der Klassenlehrer*in (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) erfolgen, da diese eine Übersicht über an- und abwesende Schüler*innen ihrer Klasse führen.

Diese Informationen sind auch allen Schüler*innen sowie den Elternvertretern per E-Mail zugegangen. Trotzdem wäre eine Weiterverbreitung im privaten Rahmen (auch über andere Kommunikationswege) an Eltern und Mitschüler unserer Schule hilfreich.

faq 3408300 640Auf der Grundlage des aktuellsten Ministerbriefes (vgl. hier) ist Schüler*innen der Sekundarstufe I und II ab dem 14.12.2020 eine Befreiung vom Präsenzunterricht möglich. Allen Schülerinnen und Schülern sowie den Vertretern der Elternschaft sind per E-Mail ausführliche Informationen zugegangen. Hier nochmals einige Stichworte zur Umsetzung am WvS:

  • Befreiung vom Präsenzunterricht möglich vom 14.12. bis 18.12.2020
  • Soll dies genutzt werden, teilen Eltern oder volljährige Schüler*innen das der Schule mit
  • Kein Antrag, keine Genehmigung notwendig, aber Mitteilung an die Schule (E-Mail an Klassenlehrkräfte – die Mailadresse ist aufgebaut nach dem Muster nachname @ wvsharzburg.net ) – Mitteilung bitte bis spätestens Montag, 14.12.2020, damit wir entsprechend planen können.
  • Die Mitteilung benennt den ersten Tag, ab dem ein Schüler, eine Schülerin nicht mehr in der Schule ist.
  • Ein Hin- und Her-Wechseln zwischen Präsenzunterricht und Distanzlernen ist nicht möglich (man ist also zum Beispiel ab dem 14.12. dauerhaft im Homelearning, kommt nicht an einem Tag in der Woche in die Schule zurück).
  • KEIN Aussetzen der Schulpflicht / KEINE vorgezogenen Ferien: Wer zu Hause bleibt, erhält dort Aufgaben (im IServ-Aufgabenmodul).
  • Wer ins Distanzlernen gehen möchte, nimmt seine Lehrbücher und weiteren Materialien aus der Schule mit nach Hause.
  • Vor den Weihnachtsferien geplanten Klassenarbeiten der Sekundarstufe I und die Klausuren im 11. Jahrgang entfallen.
  • Klausuren in der Qualifikationsphase (Jahrgänge 12 und 13) werden an den bereits festgelegten Terminen geschrieben. Ort und Zeitpunkt bleiben erhalten.

Nach wie vor gilt aus unserer Sicht, dass der Infektionsschutz besonders in Zeiten wieder sehr deutlich steigender Inzidenzwerte und Infektionen von besonderer Bedeutung ist. Daher sollte aus unserer Sicht den Schüler*innen eine Befreiung vom Präsenzunterricht in der nächsten Woche auch durch den schulorganisatorischen Rahmen ermöglicht werden. Dies dient unser aller Schutz.

Fahrkarten=== Aktualisierung === Aktualisierung === Aktualisierung ===

Der Landkreis Goslar hat folgendes mitgeteilt: 

"In der Zwischenzeit haben sich einige Fragestellungen ergeben, die zunächst geprüft und in das entsprechende Konzept eingearbeitet werden müssen. Eine Umsetzung der geplanten Änderung kann zum aktuellen Zeitpunkt daher nicht erfolgen.

Wir möchten nun das kommende Schuljahr dazu nutzen, ein ganzheitliches Konzept zu entwickeln. Der Zeitplan sieht vor, dass das Konzept im ersten Quartal des kommenden Jahres von der Politik beschlossen wird, so dass noch ausreichend Zeit für die Informationsweitergabe vorhanden ist bzw. offene Fragen zu klären. Abschließend ist dann geplant, dass zum Schuljahr 2021/2022 die entsprechenden Änderungen umgesetzt werden.

Das bedeutet für das kommende Schuljahr, dass hinsichtlich der Schülerbeförderung alles so bleibt wie bisher."

=== Ende Aktualisierung ===

 

=== Ursprüngliche Nachricht === 

Ab dem kommenden Schuljahr 2020/2021 ergeben sich bei der Schülerbeförderung im Landkreis Goslar Änderungen bzw. Konkretisierungen.

Liebe Schülerinnen und Schüler der zukünftigen 5. Klassen,

Aufgrund der aktuellen Corona-Krise muss unser diesjähriger Informationsabend leider entfallen. Wir hätten euch sehr gern persönlich einen Einblick in unsere Schule gegeben und euch unser vielfältiges Angebot vorgestellt. Damit ihr trotzdem einen Eindruck vom „Werner“ erhaltet, haben wir für euch einen virtuellen Schulrundgang und ein Rätsel vorbereitet.

Hier könnt ihr zusammen mit euren Eltern unsere Schule virtuell erkunden und herausfinden, was das Werner-von-Siemens-Gymnasium euch bietet.
Seid neugierig: Erkundet den Schulhof, lauft durch die Gänge im Gebäude. Schaut, welche Tür aufgeht, wenn ihr sie anklickt. Guckt euch um in den Klassenräumen verschiedener Klassen. An vielen Stellen findet ihr kurze Informationstexte oder Links, die euch zu Informationen auf der Schulhomepage führen.

 

Hereinspaziert: Hier beginnt der virtuelle Schulrundgang 

 
Wer direkt ein Ziel ansteuern möchte, schaut zum Beispiel hier vorbei:
Chemie- und Physik-Experimente gibt es als Videoaufnahmen in Raum 30 und 38.
Der Chor singt auf der Bühne in der Aula das Werner-Jubiläumslied. Der Text wurde einer 5.-Klässlerin geschrieben, gesungen wurde der Kanon von allen Chören.
Was sagen unsere jetzigen 5.-Klässer über ihre Schule? Das kann man vor der Aula lesen.

 

Für Tüftler und Neugierige: Das WvS-Rätsel für den Tag der offenen Tür

Hier kann man das Kreuzworträtsel online lösen. Wer lieber mit Stift und Papier arbeitet, findet rechts das Rätsel in zwei verschiedenen Versionen zum Herunterladen und Ausdrucken. Werner Quiz Kreuzworträtsel Quiz

2020 Hereinspaziert

 

Ein Informationsabend (auch digital) ohne Informationen?

Folgende Themen und Stichpunkte interessieren erfahrungsgemäß viele Besucher. Die Links führen zu Informationsangeboten hier auf der Schulhomepage.

 

Kontakt 2Haben Schüler*innen oder deren Erziehungsberechtige Gesprächsbedarf, so wenden sie sich per E-Mail an die entsprechende Lehrkraft (alle Lehrkräfte-E-Mail-Adressen sind aufgebaut nach dem Muster "nachname @ wvsharzburg.net"). In der E-Mail ist es sehr sinnvoll, bereits das Thema des Gesprächs zu benennen. Wünschen sie einen telefonischen Kontakt, so geben Eltern oder Schüler*innen möglichst eine Festnetz-Telefonnummer an, unter der sie erreichbar sind.

Die E-Mail kann auch außerhalb der Sprechzeit zugesendet werden. Die Sprechstunde findet dann, je nach Bedarf und Verfügbarkeit, zum Beispiel per Telefon, Chat oder Videokonferenz statt.

Gespräche werden selbstverständlich auch außerhalb der Sprechzeiten durchgeführt. Die Zeiten sind nur eine Orientierung für zuverlässige Zeiträume, innerhalb derer eine Erreichbarkeit sichergestellt ist. In der Regel erfolgt eine Rückmeldung auf eine E-Mail montags bis freitags (außerhalb von Ferien- oder Feiertagen) innerhalb von 24 Stunden.

Da Sprechzeiten auch genutzt werden können, um Nachfragen zu Aufgaben zu stellen, liegen diese überwiegend in der ersten Wochenhälfte.

Die Liste mit den Sprechstunden steht Schüler*innen sowie Elternvertretern ab Mittwoch (22.04.2020) innerhalb von IServ zur Verfügung. Wer nicht berechtigt ist, in unser „Intranet“ hineinzusehen, kann natürlich dennoch per E-Mail Kontakt aufnehmen. Die Beantwortung der Mail (oder ein telefonischer Rückruf) mag dann vielleicht nicht umgehend, sondern nur innerhalb eines Tages erfolgen. In äußerst dringenden Fällen ist auch eine telefonische Kontaktaufnahme mit der Schule über das Sekretariat möglich.