Herzlich Willkommen auf der Homepage
des Werner-von-Siemens-Gymnasiums in Bad Harzburg!

 

FahrkartenSchüler*innen, die den Jahrgang 5 - 10 besuchen und mindestens 3,5 Kilometer (Jahrgang 5 und 6: 3 Kilometer) von der Schule entfernt wohnen, sind anspruchsberechtigt, durch den Schulträger (also den Landkreis Goslar) eine Fahrkarte für den Weg zur Schule zu erhalten. In diesem Zusammenhang teilt der Landkreis nun eine Änderung mit, die ab dem Schuljahr 2024/25 gelten soll.

Sammel-Schülerzeitkarte wird zum Deutschlandticket

Ab dem neuen Schuljahr können die Schülerinnen und Schüler bundesweit den Nah- und Regionalverkehr nutzen

Ab dem neuen Schuljahr (2024/2025) erhalten Schülerinnen und Schüler aus dem Landkreis Goslar, die einen Anspruch auf Schülerbeförderung haben, erstmals ein kostenloses Deutschland-Ticket (D-Ticket). Es ersetzt die bisherige Sammel-Schülerzeitkarte.

Dies haben die acht Verbandsmitglieder des Regionalverbandes Großraum Braunschweig bereits im vergangenen Jahr beschlossen. Uneinigkeit herrschte jedoch noch länger über den Zeitpunkt zur konkreten Einführung.

Mit dem D-Ticket können die Schülerinnen und Schüler künftig bundesweit im Nah- und Regionalverkehr unterwegs sein. Die bisherige Busfahrkarte der Firma Harzbus wird durch eine Chip-Karte ersetzt, welche die Schülerinnen und Schüler direkt von der Abo-Zentrale des Verkehrsverbundes Region Braunschweig (VRB) erhalten werden.

Das Ticket entfaltet seine Gültigkeit ab dem 1. August 2024 und gilt für fünf Jahre. Nach dem Ende des Schuljahres muss es nicht wie bisher an den Landkreis zurückgegeben und kann natürlich auch innerhalb der Ferien genutzt werden.

Sollte das Ticket den Schülerinnen und Schülern nicht rechtzeitig zu Schuljahresbeginn zugehen, erhalten sie in den Schulsekretariaten eine Bescheinigung für den Übergang. Diese berechtigt bis zum Eintreffen der Chip-Karte den öffentlichen Personennahverkehr vom Wohnort bis zur Schule zu nutzen.

Erlöschen die Anspruchsvoraussetzungen (beispielsweise durch Umzug), wird das Ticket elektronisch gesperrt. An den bisherigen Regelungen, ab welchen Entfernungen eine Busfahrkarte ausgestellt wird, ändert sich nichts. Die Anspruchsberechtigungen können auf der Internetseite des Landkreises Goslar (Schülerbeförderung) nachgelesen werden.

Für den Landkreis hat die Umstellung auch finanzielle Vorteile. Im Bereich der Schülerbeförderung können voraussichtlich Kosten in Höhe von rund 500.000 Euro pro Jahr eingespart werden.

 

Quelle: https://www.landkreis-goslar.de/Wir-f%C3%BCr-Sie/%C3%96ffentlichkeitsarbeit/Presse-Informationen/Sammel-Sch%C3%BClerzeitkarte-wird-zum-Deutschlandticket.php?object=tx,3601.5.1&ModID=7&FID=3601.34506.1&NavID=3601.41&La=1,3601.5.1&ModID=7&FID=3601.34506.1&NavID=3601.41&La=1

Informationen zur Schülerbeförderung finden sich an diesen Stellen: Allgemeine Informationen auf der Internetseite das Landkreises Goslar und 2. Satzung zur Änderung über die Schülerbeförderung im Landkreis Goslar auf der Internetseite des Landkreises Goslar

Schild Anmeldung

Vom Mittwoch, 24. April 2024 - Freitag, 26. April 2024 erfolgt die Anmeldung für die nächste 5. Klasse:

Zu diesen Zeiten ist das Sekretariat für die Anmeldung geöffnet:

  • Mi., 24.04.: 9-12 und 14-17 Uhr
  • Do., 25.04.: 9-12 und 14-17 Uhr
  • Fr., 26.04.: 9-12 Uhr

Die notwendigen Unterlagen können zu den Anmeldezeiten im Sekretariat eingereicht werden. Falls Sie über die Informationen auf dieser Internetseite hinaus noch Fragen zur Anmeldung haben, können Sie uns telefonisch kontaktieren (Telefonnummer siehe unten).

 

Benötigt werden folgende Unterlagen:

  • Anmeldeformular für die Aufnahme in die 5. Klasse (unterschrieben durch alle Erziehungsberechtigten)
  • das Formular zur Buchausleihe erhalten Sie vor Ort bei der Anmeldung
    Welche Bücher und Arbeitshefte müssen für die 5. Klasse angeschafft werden? Hier finden Sie die Bücherliste.
  • Zeugnisse der 3. Klasse und Halbjahreszeugnis der 4. Klasse 
  • Beratungsprotokoll der Grundschule zur Schullaufbahn  (falls vorhanden)

 

weitere mögliche Anlagen:

Zum Schulstart gibt es eine inzidenz- bzw. warnstufenunabhängige Sicherheitsphase.

Bis zum 22.09.21 gilt:

Testen:

  • an den ersten 7 Schultagen nach den Ferien: Tägliche Selbsttestungen zu Hause,
  • dann Testungen 3x in der Woche zu Hause
  • befreit: Vollständig Genesene/Geimpfte

MNB (Mund-Nasen-Bedeckung):

  • alle Schulformen: Im Gebäude und im Unterricht (Sitzplatz) ab 14 Jahre MNB als medizinische Maske (wie ÖPNV)
  • außerhalb des Schulgebäudes auf dem Schulgelände keine MNB (Abstand von 1,5 m zu anderen Jahrgängen muss dabei eingehalten werden)
  • Beeinträchtigte mit ärztlichem Attest oder amtlicher Bescheinigung sind vom Tragen der Maske befreit
  • Schülerinnen und Schüler mit Beeinträchtigungen sowie mit Unterstützungsbedarfen kann auch in der Zwischenzeit ein kurzzeitiges Abnehmen der Mund-Nasen-Bedeckung ermöglicht werden
  • Maskenpausen: z.B. im Rahmen der Lüftungspause 20-5-20, beim Essen und Trinken, in den großen Pausen auf dem Schulhof

Grundsätzlich gilt darüber hinaus weiterhin:

  • Einhaltung der AHA+L Regelungen und der allgemeinen Hygieneregelungen auf der Grundlage des Rahmenhygieneplans
    schulscharfe Infektionsschutzmaßnahmen bzw. Quarantäneanordnungen des zuständigen Gesundheitsamtes im Falle eines Infektionsfalles in der Schule

Alle Schülerinnen und Schüler erhalten zudem ab dem 30.08. per E-Mail Hinweise darüber, welcher Raum ihr Klassenraum ist und über welchen Eingang, welches Treppenhaus dieser erreicht werden kann. Die ersten zwei Schultage finden für alle Jahrgänge gemeinsam mit der Klassenlehrkraft im Klassenraum statt.

Stellenangebot Wir suchen Verstärkung

Regelmäßig suchen wir Bundesfreiwilligendienstleistende - zumeist zum Ende der Sommerferien, ein Beginn zu anderen Zeitpunkten ist aber ebenfalls möglich.

 

Bundesfreiwilligendienstleistende (BFD)

Hast Du Interesse, Deinen Bundesfreiwilligendienst (BFD Sport oder BFD Zukunft) an einem vielfältigen und attraktiven Gymnasium zu leisten?
Das Werner-von-Siemens-Gymnasium in Bad Harzburg bietet Dir die Gelegenheit, Dich auf einem breiten Aufgabengebiet unterstützend zu engagieren.

Dazu können zählen:

  • Mitwirken im offenen Ganztagsbereich mit 40 Arbeitsgemeinschaften und beim offenen Arbeiten nach der Mittagspause
  • Unterstützen bei den bewegten Vormittagspausen und der bewegten Mittagspause (mit Fußballplatz, Basketballplatz, Beachvolleyballfeld, Tischtennisplatten, 2 Sporthallen)
  • Zusammenarbeiten mit Sportlehrkräften im Unterricht (gerne auch mit Lehrkräften in anderen Fächern)
  • Begleiten von Schülerinnen und Schüler auf Klassenfahrten, Exkursionen und zum Schwimmunterricht
  • Helfen bei der Planung und Durchführung von Veranstaltungen sowie bei Aufgaben in der Organisation und Verwaltung der Schule (Sekretariat)
  • Konzipieren eines eigenen Projekts aus den Bereichen BNE, Sport oder Ganztagsbereich
  • Übernahme von Aufgaben aus dem Gebäudemanagement

Eine Einstellung ist zum 1. und zum 15. eines jeden Monats möglich. Bei der Dauer Deines Dienstes sind wir flexibel. Möglich sind 6 bis 18 Monate in Vollzeit, aber auch in Teilzeit.

Die Stelle ist zum Beispiel geeignet

  • für Schüler*innen direkt nach dem Schulabschluss („Gap Year“)
  • für den Nachweis des praktischen Teils der Fachhochschulreife [*]
  • als Wartesemester vor der Aufnahme eines Studiums [*]
  • für Menschen, die sich beruflich orientieren möchten
  • für „rüstige Rentner*innen“, die sich sozial engagieren möchten

Wir sind offen für einen an Deinen Interessen und Fähigkeiten ausgerichteten Zuschnitt des Freiwilligendienstes an unserer Schule.
Wenn Du das Zusammenleben in unserer Schulgemeinschaft mit rund 750 Schülerinnen und Schülern durch Deine Tätigkeit bereichern möchtest, dann bewirb Dich bei uns unter der Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, rufe uns an unter 05322 / 9623-0 oder schreibe uns ganz klassisch per Post an das: Werner-von-Siemens-Gymnasium – Herzog-Wilhelm-Str. 25 – 38667 Bad Harzburg.
Bei Fragen stehen wir jederzeit zur Verfügung.

[*] Bitte beachten: In der Regel sind BFD und FSJ hier anerkannt. Ob das gewählte Programm (BFD, FSJ) tatsächlich für einen entsprechenden Nachweis geeignet ist, kann jedoch je nach Bundesland oder Schule abweichen. Dies muss somit vorab durch die entsprechende Stelle (Universität etc.) geprüft werden.

 

Diese Information zum Bundesfreiwilligendienst am Werner-von-Siemens-Gymnasium kann hier heruntergeladen werden.

 


Das Werner-von-Siemens-Gymnasium Bad Harzburg liegt verkehrstechnisch günstig im Zentrum der Stadt, 5 Minuten vom Bahnhof entfernt (mit regelmäßigen Verbindungen z. B. nach Braunschweig, Wolfenbüttel, Hildesheim oder Hannover).
Von der Ausfahrt der Autobahn 369 (bzw. der Bundesstraße) bis zur Schule sind es ebenfalls nur sehr wenige Minuten. Für Pendler steht eine Reihe von Mitarbeiter-Parkplätzen zur Verfügung.

Ab Montag, 31. Mai 2021, kommen wieder alle Schülerinnen und Schüler aller Klassen und aller Gruppen an jedem Schultag zum Unterricht in die Schule.

Lediglich am 02. und 03. Juni werden die Projekttage wie bereits langfristig geplant in geteilten Gruppen durchgeführt. Für den Tag, an dem nicht am Projekt in der Schule gearbeitet wird, werden Aufgaben für das Lernen zu Hause gestellt.

Die Maskenpflicht besteht weiterhin. Das bedeutet, dass überall dort, wo kein Abstand gehalten werden kann, Masken getragen werden müssen. Ab einer Inzidenz von 35 besteht Maskenpflicht auch im Unterricht am Sitzplatz.

Die Testpflicht gilt weiterhin. Somit muss an zwei Tagen in der Woche (in der Regel am Montag und Mittwoch) zu Hause / vor dem Antritt des Schulwegs ein Selbsttest erfolgen und das Ergebnis durch Unterschrift der Erziehungsberechtigten bestätigt werden.

Die Möglichkeit der Öffnung wurde durch das Kultusministerium (am 21.05.) gegeben und am späten Donnerstagnachmittag (27.05.) auch durch den Schulträger eine Öffnung gestattet. Am Freitag, 28.05. werden hierüber alle Schülerinnen und Schüler informiert.

 

Lerne unsere Schule kennen! Hier gibt es Aktivitäten und Mitmach-Angebote für Schülerinnen und Schüler sowie Videoclips, in denen aktuelle Schüler*innen und Lehrkräfte vielfältige Einsichten in den Unterricht und das Schulleben jenseits des Unterrichts geben.

Im Informationsangebot findet sich zum Beispiel ein Einblick in das umfangreiche Ganztagsangebot, außerdem können sich Interessierte über die besonderen Fächer SBL (Selbstbestimmtes Lernen) und Medien informieren.

Ein Angebot für Schülerinnen und Schüler:

Digitaler Tag der offenen Tuer Vorschau 1

 

Ein Angebot insbesondere für deren Eltern:

Digitaler Tag der offenen Tuer Vorschau 2

 

Hier kann man das WvS Schritt für Schritt erkunden:

Auf dem digitalen Schulrundgang können Klick für Klick das Schulgelände und die Schulgebäude erkundet werden. Anhand von hunderten 360° Fotos sowie zahlreichen Videos, Grafiken und Postern erhält man auch aus der Ferne einen ersten Eindruck von den modern ausgestatteten Fachräumen, den PC-Räumen mit individuellen Arbeitsplätzen und dem großzügigen Schulhof mit seiner Sportanlage.

Einblick Schulrundgang

Gemeinsamer WegFür die Wahl der weiterführenden Schule nach der Grundschule finden sich verschiedenste Informationen:

 

 

Anmeldung für höhere Jahrgänge?

Umzug? Schulwechsel? ...? Auch im weiteren Verlauf seiner "Schulkarriere" kann man natürlich noch ans "Werner" wechseln. Informationen zu unserem Angebot in den Jahrgängen 5 - 10 finden sich hier: Sekundarstufe I. Wenn man nicht direkt von der Grundschule zu uns wechselt, verwendet man dieses Anmeldeformular.

Die Sekundarstufe II, also die Jahrgänge 11 - 13, werden hier vorgestellt. Das Anmeldeformular für die Oberstufe findet sich hier

Nach den Osterferien wird das Szenario B fortgesetzt. Das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung im Szenario B der Sekundarbereiche I und II ist auch am Sitzplatz verpflichtend. Alltagsmasken werden hier weiterhin als ausreichend angesehen.

An zwei Tagen in der Woche sollen zu Hause - bevor man zum Präsenzunterricht in die Schule kommt - Selbsttests durchgeführt werden. Genauere Informationen hierzu erhalten alle Schüler*innen per Mail. Die Ausgabe der Selbsttests erfolgte für alle Gruppen am ersten Schultag nach den Osterferien sowie laufend im Unterricht.

Der Präsenzunterricht staffelt sich wie folgt:

Jahrgang  Wechselunterricht: Gruppe 1 oder 2 in der Schule?
13 Teilnahme an den Abiturklausuren sowie weiteren abiturrelevanten Veranstaltungen
12 durchgängig Präsenzunterricht für den gesamten Jahrgang,
kein Wechselunterricht / kein Wechsel zwischen Gruppe 1 und Gruppe 2
5 - 11

Gruppe 1: kommt in UNgeraden Wochen in die Schule, also direkt nach den Osterferien ab dem 12. April
Gruppe 2: kommt in geraden Wochen in die Schule

 

Dementsprechend werden die bisherigen organisatorischen Regelungen auch nach den Osterferien fortgesetzt:

Bleib zu HauseAufgrund der vielen Veränderungen in den letzten Tagen gibt es aktuell einige Fragen dazu, ob derzeit die Schule besucht werden kann oder ob man ihr problemlos fernbleiben darf. Deshalb hier einige Erläuterungen:

  1. In der letzten Woche gab es bereits die Mitteilung, dass Eltern ihre Kinder vom Präsenzunterricht befreien lassen können, dies gilt nach wie vor, allerdings in etwas verschärfter Form.
    Die Schule ist für diejenigen geöffnet, die ihre Kinder NICHT zu Hause lassen können. Normal ist, dass die Kinder zu Hause bleiben.
    Nur für diejenigen, die Not haben, bleiben die Schulen offen.

  2. Es findet in der Schule der gleiche Unterricht wie zu Hause statt. Ein differenziertes Angebot von Distanzlernaufgaben und Aufgaben, die in der Schule bearbeitet werden, ist nicht ausdrücklich erforderlich.
    Keiner, der nicht in der Schule ist, verpasst irgendetwas.

  3. Die verlässliche Betreuung im Ganztag findet bis Donnerstag bis jeweils 15.30 Uhr statt.

  4. Es werden ab Mittwoch keine Klausuren oder Klassenarbeiten geschrieben. Ausnahmen sind nicht möglich. Die Klausuren im Jahrgang 12 und 13, die für diesen Zeitraum noch angesetzt waren, werden in den Januar verschoben. Weitere Informationen zur Terminierung werden wir zu Beginn des Jahres bekannt geben.

  5. Ein Hinweis des Kultusministeriums an uns lautet: "Wenn es Ihnen möglich ist, appellieren Sie an die Eltern in aller Deutlichkeit, ihre Kinder ab Mittwoch Zuhause zu lassen. Wer kann, der soll sein Kind zu Hause lassen, wer nicht kann, der findet offene Schulen, in denen Unterricht, angepasst an die Situation und die Gegebenheiten vor Ort, stattfindet. Der Appell muss aber, wie auch in der gestrigen Pressekonferenz lauten: Bleiben Sie zu Hause bzw. bleibt zu Hause und lassen Sie Ihre Kinder zu Hause."

Die Pressemitteilung des Kultusministeriums findet sich hier.

Die Abmeldung, die auch in den nächsten Tagen noch erfolgen kann, sollte durch die Eltern oder volljährigen Schüler*innen per E-Mail nur an die IServ-Adresse der Klassenlehrer*in (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) erfolgen, da diese eine Übersicht über an- und abwesende Schüler*innen ihrer Klasse führen.

Diese Informationen sind auch allen Schüler*innen sowie den Elternvertretern per E-Mail zugegangen. Trotzdem wäre eine Weiterverbreitung im privaten Rahmen (auch über andere Kommunikationswege) an Eltern und Mitschüler unserer Schule hilfreich.