GanztagsschuleMit Blick auf das kommende Schuljahr wird es am Werner-von-Siemens-Gymnasium (WvS) einige Veränderungen geben. Das Werner wird eine Offene Ganztagsschule mit den zwei neuen Angeboten „Medienerziehung“ und „Selbstbestimmtes Lernen“. Diese Veränderungen möchten wir Ihnen im Einzelnen näher vorstellen (siehe Verlinkungen oben und unten). Diese neue Ausrichtung unserer Schule ist Ergebnis der Arbeit von Lehrern, Schülern und Eltern, die in verschiedenen Arbeitskreisen neue Unterrichtsschwerpunkte entwickelt haben, damit das Werner-von-Siemens-Gymnasium auch künftig eine Schule ist, die ihren Schülerinnen und Schülern neben einem kompetenz- und leistungsorientierten Fachunterricht die Vermittlung von Medien- und Methodenkompetenz auf hohem Niveau sowie vielfältige Erfahrungsspielräume bietet, um sie in ihrer Persönlichkeitsentwicklung zu unterstützen.

Ein breit aufgestelltes Nachmittagsangebot an unserer Schule als Ganztagsschule spielt dabei eine besondere Rolle.

Mehr Informationen zu Gestaltung des offenen Ganztagsschulangebots an unserer Schule finden Sie hier.

DAS WVS ALS OFFENE GANZTAGSSCHULE AB DEM SCHULJAHR 2016/2017

Jeder kann – keiner muss!

Ganztagsspezifische Angebote am Nachmittag

Unter dem Motto Jeder kann – keiner muss haben unsere Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, freiwillig und interessegeleitet an Nachmittagsangeboten teilzunehmen. Da der reguläre Unterricht für die Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I zur Mittagspause endet, eröffnen sich auf dem neunjährigen Weg zum Abitur neue Möglichkeiten und Freiräume zu deren Besuch. Durch die Statusänderung unserer Schule zu einer Offenen Ganztagsschule werden dem WvS zusätzliche Stunden für den Ausbau des Nachmittagsangebots zugewiesen. Somit kann das Angebot, das bis Ende des Schuljahres 2015-16 bestand, noch erweitert werden. Außerdem können weiterhin traditionelle Angebote, wie das Offene Arbeiten zur Erledigung von Hausaufgaben und diverse Förderunterrichte gemäß unseres Förderkonzeptes, verlässlich angeboten werden.

 

Ganztagsschule

Mittagessen

Jede Ganztagsschule bietet an den Schultagen mit Ganztagsbetrieb (bei uns Montag bis Donnerstag) ein warmes Mittagessen an. Die durch einen Pächter betriebene „Werneria“ bietet vormittags die Möglichkeit, belegte Brötchen, Snacks und Getränke zu kaufen. Montags bis donnerstags stehen zwei warme Mahlzeiten zur Auswahl, eine Mahlzeit davon ist vegetarisch.

Medien WordleMedienkompetenz gehört heutzutage zu den entscheidenden Kompetenzen im Lebens- und Berufsalltag. Die Forderungen der Gesellschaft, Politik und Wirtschaft an Schule im Hinblick auf die Medien werden immer komplexer. Dass Schülerinnen und Schüler ganz natürlich und selbstverständlich mit Medien umgehen können, wird heute vorausgesetzt. Daher hat nicht zuletzt auch die Kultusministerkonferenz (KMK) im März 2012 den Beschluss gefasst, dass „Medienbildung als Pflichtaufgabe schulischer Bildung nachhaltig zu verankern [ist].“ Ebenso hat die Niedersächsische Landesregierung das Landeskonzept „Medienkompetenz in Niedersachsen – Meilensteine zum Ziel“ initiiert und die Medienkompetenz als Schlüsselkompetenz mit Lesen, Schreiben und Rechnen gleichgesetzt. Diese Kompetenzentwicklung muss auch von Schule begleitet und unterstützt werden.

Gemeinschaft HändeDas WvS ist seit dem Schuljahr 2020/2021 eine anerkannte Einsatzstelle für den Freiwilligendienst im Sport und startete erstmalig mit einer Bundesfreiwilligen in das neue Schuljahr. Ein Freiwilligendienst an einer Schule bietet durch die Begegnung mit verschiedensten Aufgabenbereichen und Altersgruppen vor allem jungen Menschen die Möglichkeit, sich gesellschaftlich zu engagieren und sich innerhalb des Jahres zu orientieren.

Der wohl spannendste Bereich ist dabei der Einsatz im Ganztag und die damit verbundene Arbeit mit den Schüler*innen. Die Nachmittagsbetreuung wird aktiv mitgestaltet: Man kann sich durch kreative Ideen einbringen sowie den Bereich weiterentwickeln. Es erwarten einen außerdem Aufgaben, wie im Rahmen des Sportunterrichts mal eine Stunde als Lehrer zu fungieren oder die Gestaltung der "bewegten Pausen", von denen gerade die jüngeren Schüler*innen als Abwechslung zum Stillsitzen profitieren. Als Freiwillige*r begibt man sich hierbei in eine außergewöhnliche Position. Da man weder als Lehrkraft noch als Schüler*in agiert, entsteht eine ganz besondere Beziehung zu den Schüler*innen.

Des Weiteren besteht die Gelegenheit, mal einen Blick hinter die Kulissen zu werfen und im Bereich der Verwaltung Aufgaben zu übernehmen. Somit gewinnt man einen Eindruck von den vielfältigen administrativen Tätigkeiten, die nicht nur in Schulen, sondern auch in vielen anderen Bereichen üblich sind.

Ein FSJ (freiwilliges soziales Jahr) bzw. ein BFD (Bundesfreiwilligendienst) bietet also sowohl eine Menge Chancen sich selbst kennenzulernen und mit Anleitungen und Hilfe über sich selbst hinauszuwachsen, als auch eigenverantwortlich zu handeln. Während man sich für andere engagiert, kann man die ersten Berufserfahrungen sammeln.

Bist du selbst neugierig geworden?

Interessierte an einem FSJ oder BFD am Werner-von-Siemens-Gymnasium können eine Kurzbewerbung an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! schicken.

Das WvS wird mit dem Schuljahr 2016/17 offiziell offene Ganztagsschule. Bausteine des Ganztagskonzepts sind das Selbstbestimmte Lernen (SBL), das Fach „Medien“ und das erweiterte Nachmittagsangebot unter dem Motto „Jeder kann – keiner muss“.

„Selbstbestimmtes Lernen“ findet sich ab dem Schuljahr 2016/17 im Stundenplan einer jeden Schülerin, eines jeden Schülers. In den Klassen 5 – 11 ist dies eine Doppelstunde (also 80 Minuten) pro Woche, in der Qualifikationsphase eine SLQ-Stunde pro Schultag. Alle SBL-Stunden finden vormittags statt.
Da SBL viele selbstständige Arbeitsphasen enthalten soll, kann die traditionelle Unterrichtssituation während dieser Phasen auch aufgelöst werden. Im Schulgebäude und auf dem Schulgelände finden sich neben der Bibliothek (mit Leseecke und Notebook-Arbeitsstationen) verschiedene Bereiche mit Sofas sowie gemütlichen Sitzhockern. In SBL (ebenso wie in Unterrichtssituationen, in denen selbstständig gearbeitet wird) kann also auch über die Klassenraumgrenzen hinaus die Arbeit in kleineren Gruppen an individuellen Orten durchgeführt werden.

SBL besteht aus vier Säulen:
Methodenlernen – Aufgaben aus dem Unterricht – Projektarbeit – Soziales Lernen