Herzlich Willkommen auf der Homepage
des Werner-von-Siemens-Gymnasiums in Bad Harzburg!

2024 Englandfahrt Gruppenbild vor blauem HimmelTag 1: Unsere Fahrt begann am Montag, dem 08.04.24. Wir trafen uns alle auf dem Rathaus-Parkplatz und fuhren dann um ca. 5.00 Uhr los. Unsere Hinfahrt war relativ entspannt und wir kamen pünktlich gegen 21.00 Uhr bei unseren Gastfamilien an.

Tag 2: An unserem ersten Tag in Brighton machten wir eine Stadtführung. Diese dauerte ungefähr 2 Stunden und wir sahen die berühmtesten Sehenswürdigkeiten Brightons. Wir sahen zum Beispiel die Brighton Palace Pier und den Royal Pavillon. Bei unserer Führung wurden wir in zwei Gruppen aufgeteilt. Nach der Stadtführung besuchten wir das Brighton Earthship. Dort wurde uns nachhaltiges Leben und ökologisches Wohnen nähergebracht.

Tag 3: An unserem dritten Tag machten wir ein Tagesausflug nach London. Wir fuhren um ungefähr 8.00 Uhr los und waren bis ca. 18.00 Uhr in London. Dort besuchten wir den Tower of London mit den königlichen Kronjuwelen als Highlight. Danach hatten wir ungefähr 4 Stunden Freizeit. Einige von uns waren in dieser Zeit einkaufen und andere haben weitere Sehenswürdigkeiten wie China Town oder den Big Ben besucht.

Tag 4: Am vierten Tag machten wir eine Wanderung zum Beach Head und den Seven Sisters, die ein bisschen anders gelaufen ist als geplant. Da das Wetter nicht so richtig mitgespielt hat, sind wir nur eine Stunde im Nebel unterwegs gewesen. Es war windig, regnerisch, aber trotzdem war es sehr cool. Nachdem wir dann also früher im Bus waren, hatten wir dann auch wieder im Brighton ca. 4 Stunden Freizeit.

Tag 5: Unser letzter Tag in England. Wir fuhren um 8.00 Uhr von Brighton nach Dover. Dort besichtigten wir das Dover Castle. Unter anderem konnten wir uns die alten Tunnel aus dem Zweiten Weltkrieg anschauen und von der Burg herunter die schöne Aussicht auf Dover genießen. Um 21.00 Uhr nahmen wir die Fähre zurück aufs Festland.

Am Morgen des 6. Tages waren wir pünktlich um 10:00 Uhr zurück in Bad Harzburg.

Emma von der Becke, 9c

2023 Englisch ChallengeAn dem diesjährigen Big Challenge Sprachenwettbewerb Englisch haben von Jahrgang 5-9 52 Schülerinnen und Schüler teilgenommen. Einzelne Schülerinnen und Schüler überzeugten mit hervorragenden Leistungen.

Klasse 5: Maria Kiesling: Jahrgangssiegerin und Platz 9 landesweit; Platz 99 bundesweit.
Klasse 6: Jolyn Lehmann: beste Platzierung der Schule. Jahrgangsbeste; Platz 3 landesweit; Platz 13 bundesweit.
Klasse 7: Malik Poljo Jahrgangsbester; Platz 5 landesweit; Platz 27 bundesweit.
Luna Kessler Platz 6 landesweit; Platz 29 bundesweit.
Klasse 8: Amber Elaine Roth. Jahrgangsbeste; Platz 22 landesweit.
Klasse 9: Mia Dakota Behrendt. Jahrgangsbeste; Platz 4 landesweit, Platz 47 bundesweit.
Anna Sukkau Platz 8 landesweit; Platz 66 bundesweit.
Johanna Braun Platz 10 landesweit, Platz 78 bundesweit.

Wir gratulieren allen Teilnehmern und Teilnehmerinnen.

2023 WHT 3Nach der Corona-Pandemie besuchte uns nun endlich einmal wieder das White Horse Theatre. Der letzte Besuch fand schließlich im Rahmen des 150. Geburtstages unserer Schule statt - 2019! So, it was hightime we welcomed the White Horse Theatre again. Gesagt, getan! Die Fachgruppe Englisch zögerte nicht und die Aula füllte sich am Dienstagvormittag des 28. Februars 2023 nach der langen Zwangspause wieder mit Leben.

Der 6. und 7. Jahrgang durfte das Stück „BDS and the faceless ghost“ erleben. Die Schauspieler begeisterten das junge Publikum mit verschiedenen Rollen: unter anderem Snuffles - the dog, Mrs Blightwell - a lady aged 90 years, Mr Crump - a workman, Constable Proon - a dull police officer. Es war nicht nur wegen der großartigen schauspielerischen Leistung der jungen Theatergruppe eine sehr lebhafte Aufführung, sondern auch wegen der aktiven Beteiligung des Publikums. Am Ende waren die Darsteller:innen überrascht von den vielen Autogrammwünschen des Publikums.

sdg 13 Maßnahmen zum KlimaschutzAber auch der 8. und 9. Jahrgang war fasziniert von der Aufführung „Missing Maths“. Die Schauspieler:innen schlüpften in die Rolle der Jugendlichen Lee, Dave, Sandra und Petty, welche sich aktiv für den Klimaschutz einsetzen. Ein Thema, welches uns alle angeht! Da lohnt es sich auf jeden Fall, mal eine Mathematikstunde zu versäumen. Denn: Wozu muss man noch lernen, wenn es keine Zukunft für nachfolgende Generationen gibt? In der Fragerunde nach der Aufführung wurde deutlich, dass das Stück in vielerlei Hinsicht zum Nachdenken anregt und gleichzeitig eine Inspiration sein kann, sich mit der Klimakrise und Möglichkeiten für den Schutz unserer Umwelt auseinanderzusetzen. Auch hier erfuhr die Schauspielgruppe großen Zuspruch, was in den Bildern, die nach der Aufführung entstanden, nicht zu übersehen ist. Well done!

sdg 03 Gesundheit und WohlergehenDie Vorstellung für die Schüler:innen des 10. Jahrgangs sowie der Einführungs- und Qualifikationsphase war ein Ausflug in die dunkle Seele von Henry Jekyll bzw. Edward Hyde. Schauspieler Spencer ließ uns in faszinierender Weise teilhaben an der Psyche des Mannes Jekyll/Hyde. Sein Seelenleben wurde von den Schauspielerinnen Sara und Calista überzeugend widergespiegelt. Gebannt verfolgte das Publikum die Verwandlung von Jekyll und die mehr und mehr an Dominanz gewinnende Macht des Bösen verkörpert von Hyde. Den zwei Persönlichkeiten auf die Spur kommt letztlich der Anwalt Mr. Utterson, der dann den Glauben an das Gute im Menschen verliert. Auch hier war für jeden Geschmack etwas dabei. Wer sich mit den dunklen Welten und Persönlichkeitsspaltungen von Jekyll/Hyde nicht einlassen wollte, fand Trost und Zuversicht in der Gutgläubigkeit von Mrs Poole. Ohne Zweifel bietet das Stück „Dr. Jekyll & Mr. Hyde" 70 Minuten Theatergenuss mit Garantie gegen Langeweile. Wir freuen uns schon jetzt alle auf den nächsten Besuch, der laut unserem Theaterkonzept für das Schuljahr 2024/25 ins Haus steht. Bis dahin sagen wir: „Thank you and see you soon WHITE HORSE THEATRE!"

2023 WHT 1  2023 WHT 2 2023 WHT 4

2022 Cover Looking for AlibrandiDie Klasse 10b hat in den letzten Wochen den Roman „Looking for Alibrandi“ im Englischunterricht behandelt und passend dazu im Medienunterricht im Rahmen eines Audio-Projekts aus einzelnen Romanszenen kleine Hörspiele erstellt. Dabei wurde mit dem Audioeditor und -rekorder Audacity gearbeitet, um aus mehreren Audiospuren (Beiträge der Figuren und des Erzählers sowie Hintergrundmusik bzw. -geräusche) eine fertige Audiodatei zu erstellen.
Zwei Ergebnisse dieses Projekts könnt ihr euch hier anhören.

 

 

Quelle des Fotos des Buchcovers: https://www.klett-sprachen.de/looking-for-alibrandi/t-1/9783125798243

TBCLiebe Schülerinnen und Schüler,

Aufgrund der aktuellen Schulschließung kann der diesjährige BIG CHALLENGE-Wettbewerb nicht wie gewohnt in der Schule stattfinden. Der Wettbewerb kommt dafür zu euch nach Hause! Alle SchülerInnen, die sich angemeldet haben, bekommen in den nächsten Tagen von uns eine E-Mail mit den Zugangsdaten und weiteren Informationen. Wer vorher üben möchte, kann schon jetzt unter https://www.thebigchallenge.com/de/teacher/demo-online/demo-online-intro/ eine Demo-Version des Wettbewerbs starten.

Wir hoffen, ihr habt trotzdem viel Spaß beim Wettbewerb. Siegerehrung und Preisverleihung finden natürlich zu einem späteren Zeitpunkt im gewohnten Rahmen in der Schule statt.

2019 Big ChallengeZum diesjährigen Big Challenge Wettbewerb traten 124 Schüler/innen aus den Jahrgängen 5 bis 9 an, um das Werner-von-Siemens-Gymnasium zu vertreten. Dabei war die Jahrgangsstufe 6 die mit den höchsten Punktzahlen und der Jahrgang 8 der, der über dem Landes- sowie Bundesdurchschnitt lag. Die besten Schüler/innen des jeweiligen Jahrgangs waren Marie Borchers (Klasse 5), Sarea Said (Klasse 6) - landesweit Platz 23, Lea Asam (Klasse 7), Dilay Arman (Klasse 8) - landesweit Platz 55, Chayenne Hellmund (Klasse 9). Wir freuen uns über die rege Teilnahme und gratulieren den Gewinnern.

Ein internationaler Englischwettbewerb, bei dem Schüler sich an einer Englischprüfung beteiligen und eine von der schulischen Englischzensur unabhängige Note und Platzierung in der Rangliste einer jeden Schule und jeden Bundeslandes erhalten. Neben einem Teilnahmediplom bekommt jeder Schüler ein kleines Geschenk.

 

Wettbewerb im Schuljahr 2017-18

Die diesjährigen Sieger sind:

 big challenge 2018

 Rigved (Jg. 5, links), Jasmin (Jg. 8, Mitte), Erik (Jg. 9, rechts) sowie Lennart R. (Jg. 6), Dilay (Jg. 7) (beide nicht auf dem Foto)

 

Theater GoettingenDer Q2-Englischkurs auf erhöhtem Anforderungsniveau besuchte am Abend des 03. Februars die Aufführung von Shakespeares „Romeo and Juliet“ durch das TNT Britain im Deutschen Theater in Göttingen.

Das Stück wurde von Paul Stebbings, der in Nottingham geboren wurde und an der Bristol University Drama studiert hat, wirkungsvoll in Szene gesetzt.

Auf der Bühne agierten nur sechs Schauspieler. Eine ohne Zweifel beachtliche Leistung! Denn zählt man die Dramatis Personae im Originaltext von Shakespeare, so kommt man auf ganze 25 Charaktere.

Alle sechs Schauspieler spielten mit leidenschaftlicher Hingabe und verliehen so dem mehr als über 400 Jahre alten Shakespearetext einen neuen Glanz.

Unsere Schüler waren von der Aufführung begeistert, verwundert, entzückt und entsetzt zugleich:

Die Einführungsphase (Klasse 11)

Der Einführungsphase kommt gemäß dem Kerncurriculum Englisch für die gymnasiale Oberstufe als „Bindeglied zwischen dem Sekundarbereich I und der zweijährigen Qualifikationsphase eine besondere Bedeutung zu.“ (KC 2017, S. 11). Die Arbeit in der Einführungsphase konzentriert sich zum einen auf die Festigung der in den Jahrgängen 5 bis 10 erworbenen fachlichen Kompetenzen. Zum anderen dient sie aber auch dazu, die notwendigen Arbeitsweisen in der Qualifikationsphase einzuführen.

Klausuren

Es werden insgesamt drei Klausuren pro Jahrgang geschrieben. Die Klausuren bestehen da-bei in der Regel immer aus Aufgaben zu zwei unterschiedlichen Kompetenzbereichen (Hörverstehen, Leseverstehen, Schreiben, Sprachmittlung).

Themen und Materialien

In der Einführungsphase werden Themen der Lebens- und Erfahrungswelt der Jugendlichen (z.B. Zusammenleben in einer Gemeinschaft, Identitätsbildung), des öffentlichen Lebens und des Alltags u.a. im englischsprachigen Ausland und Themen von aktueller Bedeutung in der anglophonen Welt behandelt. Als Grundlage wird – je nach Absprache der im 11. Jahrgang unterrichtenden Fachlehrkräfte – das Lehrbuch Context Starter aus dem Cornelsen Verlag (ISBN: 978-3-06-031691-5) verwendet.

Zusätzlich müssen in der Einführungsphase Sach- und Gebrauchstexte sowie folgende literarische Textsorten behandelt werden:

  • ein zeitgenössischer Roman
  • Short Stories
  • Auszug aus einem Drama oder Drehbuch
  • lyrische Texte (Gedichte oder Songs).

Die Qualifikationsphase (Klasse 12 und 13)

Das Fach Englisch kann in der Qualifikationsphase als 5-stündiges Prüfungsfach auf erhöhtem oder 3-stündiges Prüfungsfach auf grundlegendem Niveau (P4-5) gewählt werden. Zudem besteht auch die Möglichkeit, das Fach als 3-stündiges Ergänzungsfach zu belegen.

Klausuren

Je Semester wird mindestens eine Klausur geschrieben. Im zweiten Kurshalbjahr (Q2) wird eine Klausur durch eine Sprechprüfung ersetzt.

Themen und Lektüren

Themen und Lektüren sind überwiegend zentral vorgegeben durch das Zentralabitur. Für den jeweiligen Jahrgang kann man die verbindlichen Themen auf dem nibis-Server (Link: https://www.nibis.de/zentralabitur_1395) nachlesen.
Die zu behandelnden Themenfelder sind ebenfalls durch das KC vorgegeben. Die im Unterricht zu behandelnden Inhalten orientieren sich an folgenden Themenfeldern:

  • Individual and Society (identity; ethnic, cultural and linguistic diversity; gender diversity)
  • Science and Technology (chances and risks; visions of the future; the media)
  • Globalisation (effects on the world of work; impact on personal lives; global responsibility concerning politics, the environment and the economy; English as global language)
  • Beliefs, Values and Norms in Society (Britishness; American Experience; Postcolonial Experiences; migration)
  • Shakespeare (nur erhöhtes Anforderungsniveau)

Bücher

Lektüren und mögliche Zusatzmaterialien werden von den jeweiligen Kurslehrer*innen bekannt gegeben.