2017 joachim.franzAm Montag, dem 14.08.2017, fand in der Aula des WvS der Vortrag „Sei dein eigener Held“ statt. Gehalten wurde er vom Extremsportler Joachim Franz, der gegen die Krankheit AIDS kämpft. Gefördert wurde dieser Vortrag von der Braunschweigischen Sparkasse. Der Vortrag dauerte fast zwei Schulstunden und es nahmen alle Klassen des achten bis zehnten Jahrganges teil.

2017 joachim.franz1

Der Vortrag „Sei dein eigener Held“ unter dem Schlagwort „Glück“ versprach nicht zu viel; lebendig und fesselnd gehalten verfolgte man aber Joachims Geschichte. Sein Vortrag beinhaltete seine berührenden Erlebnissen, seine harten Zeiten, Erfolge, Niederlagen und vor allem Glück. Denn das war das Thema des Vortrages, in dem er den Schülern darlegen wollte, wie sie ihr ganz persönliches Glück erreichen können. Abgeschlossen wurde das Ganze durch eine Fragerunde der Schüler. Nach dem Vortrag hatte jeder einige Eindrücke zu verdauen, aber auch viele neue Ideen mitgenommen.

Für mehr Informationen über Joachim Franz finden sie unter folgendem Link: www.joachim-franz.com

Henry S. (10. Jg.)

WorkshopAm Freitag, den 25.08.2017, fand am Werner-von-Siemens-Gymnasium ein Workshop für die Schülerinnen und Schüler der Sprachlernklasse statt. Herr Samuel Meffire aus Bonn leitete den Workshop und tauschte sich mit den Kindern und Jugendlichen, bei denen es sich hauptsächlich um Flüchtlinge aus Syrien, Afghanistan und dem Iran handelte, über deren Ziele und Wünsche aus. Herr Meffire thematisierte unter Einbeziehung von eigenen Erfahrungen, welche Faktoren für das Erreichen von Zielen wichtig sind, und sensibilisierte die Kinder und Jugendlichen auch dafür, welche Hürden es zu überwinden gilt und an welchen Stellen es aufgrund kultureller Unterschiede zu Kommunikationsproblemen und Missverständnissen kommen kann. Unterstützung erhielt Herr Meffire von zwei Dolmetschern (für Arabisch und Farsi/Persisch), die für den Arbeiter-Samariter-Bund in Bad Harzburg arbeiten.

reduse 1024x678Am Donnerstag, dem 31.08.2017, informierte der Verein Die Multivision die Schülerinnen und Schüler des Werner-von-Siemens-Gymnasiums in drei Blöcken über das Konzept "reduce, reuse, recycle" zum ressourcenschonenden Verhalten.
Nach der Einstiegsfrage "Wer hat heute schon Ressourcen genutzt?" war das Thema der nächsten 90 Minuten die europäische Konsumgesellschaft, nachwachsende und nicht nachwachsende Rohstoffe und deren ungleiche Verteilung weltweit. Neben der Kurzlebigkeit von Produkten - ganz nach dem Motto "verkauft, verwendet, weggeworfen" - wurde auch auf die Überlegungen eingegangen, wann das Ende des unendlichen Wirtschaftswachstums, sprich das Versiegen der nicht nachwachsenden Rohstoffe wie Kupfer und Erdöl erreicht ist.
Im Anschluss hatten die Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit, noch weiter über Umweltschutz und Ressourcenknappheit ins Gespräch zu kommen.

Tabea S. (Jg. 12)

Foto CarmenCarmen Albeshara gehört zu den vielen Menschen, die aus ihrem Heimatland Syrien aufgrund des Krieges dort geflüchtet sind. Seit Januar 2016 lebt sie nun in Deutschland und ist seit Ende Juni 2016 Schülerin am Werner-von-Siemens-Gymnasium. Momentan besucht sie die 11. Klasse und verfolgt das Ziel, an unserer Schule das Abitur zu erwerben. Anschließend möchte sie gerne Informatik studieren.

Carmen ist vielen Lehrkräften unserer Schule von Beginn an positiv aufgefallen, weil sie mit hoher Motivation und in relativ kurzer Zeit beachtliche Deutschkenntnisse erworben und schon früh am regulären Fachunterricht teilgenommen hat. Aufgrund ihrer schnellen Auffassungsgabe, hohen Leistungsbereitschaft sowie ihres Engagements für Mitschülerinnen und Mitschüler wurde Carmen vorgeschlagen, sich bei der START-Stiftung, die begabte und engagierte Jugendliche mit Migrationshintergrund fördert, zu bewerben.

Von einzelnen Lehrkräften der Schule unterstützt reichte Carmen Anfang dieses Jahres ihre Bewerbung bei der START-Stiftung ein. Nachdem Sie dann im Mai zu einem Auswahlgespräch eingeladen wurde und die Mitarbeiter der START-Stiftung von ihren Qualitäten überzeugen konnte, erhielt sie im August eines der begehrten Stipendien der START-Stiftung, welches ihr eine zusätzliche finanzielle sowie ideelle Förderung und damit neue Chancen und Perspektiven bietet.

Zum Erwerb dieses Stipendium gratulieren wir Carmen an dieser Stelle ganz herzlich!

2017 Siemens GirlsDay 1

Die Nachfrage nach dem bundesweit angebotenen Zukunftstag ist bei Siemens in Braunschweig enorm groß. Deshalb bot die Siemens AG, als langjähriger Kooperationspartner des Werner-von-Siemens-Gymnasiums, freundlicherweise einen Extratermin für 12 interessierte Schülerinnen der Jahrgänge acht und neun an. Herr Behrens lud uns am 05.04.2017 in den Siemensstandort Braunschweig ein. Zu Beginn gab es eine kurze Einführung über die vielfältigen Arbeitsbereiche des Weltkonzerns Siemens und es wurden die verschiedenen Ausbildungsberufe kurz vorgestellt. Besonders interessant sind für die zukünftigen Abiturientinnen natürlich die Informationen zum dualen Studium bei Siemens.

Bolyai 2017 kleinDer Bolyai-Wettbewerb ist ein internationaler Mathematik-Teamwettbewerb. In Deutschland wurde der Wettbewerb das erste Mal im Jahr 2014 veranstaltet.
Fast alle Mitglieder der AG "Freunde der Mathematik" haben am 17.1.2017 an diesem Wettbewerb - erstmalig für das WvS - teilgenommen. Die Teams bestanden aus 3 bis 4 Teilnehmern, die zusammen 14 nach Klassenstufen gestaffelte Aufgaben lösen mussten. Dafür hatten sie 60 Minuten Zeit.

Im Anschluss wurden die Teilnahmebescheinigungen überreicht. Es hat allen Teilnehmern großen Spaß gemacht. Ob die Leistungen ausreichen, um eine Runde weiter zu kommen, wird sich zeigen.

Die Internetseite: http://bolyaiteam.de/

Sprachlernklasse kleinTrotz der ungemütlichen Wettervorhersage (Schneefall und starke Windböen) und des wenig verheißungsvollen Datums machten sich die Sprachlernklasse des Werner-von-Siemens-Gymnasiums sowie zwei Lehrkräfte am Freitag, den 13.01.17, mit Langlaufskiern auf den Weg nach Torfhaus. Für viele Schülerinnen und Schüler der Sprachlernklasse, die hauptsächlich aus Syrien oder dem Iran kommen, waren tiefer Schnee und Skifahren völlig neue Erfahrungen.

Als wir aus dem Bus stiegen, erwarteten uns ca. 30 – 40 cm Neuschnee und dichtes Schneetreiben. Nichtsdestotrotz schnallten wir alle die Skier unter die Füße und begaben uns in den verschneiten Wald Richtung Dreieckiger Pfahl. Da die Loipen aufgrund des heftigen Schneefalls nicht gespurt waren, wurde der Skiausflug für die eine oder andere bzw. den einen oder anderen durchaus zu einer Herausforderung. Während einige Schülerinnen und Schüler recht schnell ein gutes Gefühl für die Skier entwickelten und eine beachtliche Strecke zurücklegten, taten sich andere mit dem Langlaufskifahren schwer und kämpften sich durch den Schnee.

Ein Bericht der Klasse 6c

animal 1234476 640Am 24. November 2016 sind die Klassen 5 und 6 des Werner-von-Siemens-Gymnasiums Bad Harzburg nach Halberstadt zum Nordharzer Städtebundtheater gefahren. Nach 45-minütiger Fahrt kamen die Schüler am Theater an. Sie sahen ein Ballettstück, in dem die Geschichte von Alice im Wunderland gespielt wurde.

Am Anfang des Stückes saß Alice' Familie am Tisch und Alice sollte Hausaufgaben machen. Ihre Eltern allerdings interessierten sich überhaupt nicht für sie, denn sie spielten nur am Handy und am Laptop. Alice jedoch fand die Hausaufgaben sehr langweilig. Sie tat so als ob ihr Stift heruntergefallen sei. Dann rannte sie weg und ihre Eltern rannten hinter ihr her.

Plötzlich tauchte ein Hase auf. Er versuchte, ihr den Weg zu weisen. Erst wirkte sie ängstlich und rannte weg. Später allerdings folgte sie ihm. Auf einmal sprang der Hase in ein Loch und Alice sprang hinterher. Sie fiel und fiel und fiel...

Plakat Filmabend

Einlass ist um 18:30 Uhr

Kommt früh - versorgt euch mit Popcorn, Muffins und mehr!

 

Einen Einblick in einen der Beiträge bekommt man mit diesem Trailer:

"Erstes Deutsches Wernsehen - die erste Movie Night am WvS"